Start Allgemein Warum reden alle über DeFi

Warum reden alle über DeFi

0
Vault

Beschreibung: Dezentrale Finanzierung (DeFi) wird oft als Alternative zum traditionellen Finanzsystem bezeichnet. Was sind also die Hauptunterschiede und gibt es Nachteile dieses Systems?

Decentralized Finance einfach erklärt

Vielleicht kennen Sie sich schon mit ethereum kaufen aus oder haben sich generell schon mit Kryptowährungen beschäftigt. Vielleicht haben Sie auch schon etwas über DeFi gehört oder gelesen. Die Abkürzung steht für „decentralised finance“ und bezieht sich auf eine Reihe von Finanzanwendungen, die auf Blockchain-Netzwerken basiert. Sie benötigen im Prinzip keine Vermittler um zu funktionieren. Daher bieten sie den Nutzern eine größere finanzielle Offenheit.

DeFi-Anwendungen reichen von Kreditplattformen, prädiktiven Märkten, dezentralen Börsen (DEX), Stablecoins und sogar tokenisierten Aktien. Das gemeinsame Element all dieser Initiativen besteht darin, traditionelle Finanzdienstleistungen in eine Blockchain einzubinden und so jede ihrer Transaktionen in der Geschichte des Netzwerks aufzuzeichnen. Außerdem werden alle ihre Funktionen dank intelligenter Verträge ausgeführt, die sie automatisieren.

Was ist eigentlich DeFi?

DeFi ist ein Konzept, das sich auf eine Reihe von Finanzprodukten bezieht, die ähnliche Eigenschaften wie herkömmliche Dienstleistungen haben, aber auf einer Blockchain erstellt wurden. Die von diesen Netzen mobilisierten Daten und Transaktionen werden kollektiv aufgezeichnet, was die Dezentralisierung von Informationen fördert. Allerdings gibt es auch Blockchains für den privaten Gebrauch, deren Kontrolle wesentlich zentralisierter ist.

Das DeFi-Ökosystem hat sich als eine Branche etabliert, die in der Lage ist, die Anwendungsfälle zu erweitern, die andere Blockchains im Finanzsektor bereits hatten. Indem sie einfache Wert Transaktionen in komplexere Finanzprodukte umwandelt. Es handelt sich um Protokolle die in der Lage sind Vermögenswerte auszugeben, Transaktionen zu verarbeiten und finanzielle Vereinbarungen zu erfüllen.

Hauptentwicklungsrichtungen

Kryptowährungen werden nach verschiedenen Segmenten unterschieden, wie z. B. Blockchains selbst, Stablecoins, digitale Sammlerstücke (NFTs, non-fungible tokens), Prognosemärkte und viele mehr.

Die DEFI-Bewegung ist das Segment, das Ende 2018 begann, als sich ein Netzwerk aus 15 Ethereum-basierten Projekten zusammenschloss, um ein unabhängiges, offenes Finanzsystem aufzubauen.

Die Idee ist einfach. Wenn alle traditionellen Finanzinstitute nichts weiter als Software sind, die von einigen juristischen Personen kontrolliert wird, warum sollten dann nicht alle diese Institute auf eigenständigen Blockchains basieren?

So entstanden Protokolle, die es ermöglichen, Kryptowährungen ohne Zwischenhändler an dezentralen Börsen zu handeln (Uniswap) oder Kredite zu vergeben (Compound). Geldpolitik zu betreiben und Stablecoins auszugeben (MakerDAO), Vermögenswerte neu zu verteilen (TokenSets), Risiken zu versichern (Nexus Mutual) und generell alles zu tun, was traditionelle Finanzinstitute tun.

Wo wird DeFi jetzt verwendet?

Die meisten bestehenden DeFi basieren auf der Ethereum-Blockchain. Die dortige Plattform für Smart-Contracts, die Transaktionen automatisch ausführt, bietet dagegen viel mehr Flexibilität.

Solidity zum Beispiel, eine Programmiersprache auf Ethereum, ist speziell für die Implementierung solcher Smart Contracts konzipiert. DeFi stützen sich jedoch in hohem Maße auf Dapps, d. h. Programme, die für den Betrieb in dezentralen Netzwerken entwickelt wurden.

Dapps erfordern nur sehr wenige menschliche Eingriffe und integrieren fortschrittliche Smart Contracts, um Handelssysteme zu verbessern. Es gibt viele Finanzinstrumente, die auf dem DeFi-Markt immer beliebter werden.

Wie z. B. bei Plattformen für die Ausgabe von Token: Diese konzentrieren sich hauptsächlich auf Wertpapier-Token und stellen Werkzeuge sowie den rechtlichen Rahmen zur Verfügung, damit Nutzer ihre eigenen tokenisierten Wertpapiere auf einer Blockchain ausgeben können. Auf diese Weise kann eine Aktie, ein Haus oder ein Kunstwerk digitalisiert werden. Die Binance Launchpad-Plattform und die Harbor-Initiative sind einige dieser DeFis, die sich der Token-Emission widmen.

Plattformen für Vermögensverwaltung : Dies sind Dienste, die sich auf die Verwaltung von Kryptowährungs-Investitionen konzentrieren. Diese Anwendungen umfassen einen Preisindex, Risikomanagement, den Austausch von Kryptowährungen und die Einhaltung von Vorschriften. Die Apps Insta.dapp und Yearn Finance sind speziell für diesen Sektor entwickelt worden.

Wrapped Token: Ein Token, der eine Kryptowährung auf einer anderen Blockchain repräsentiert, so dass dieser Wert auf einem anderen Netzwerk als dem, auf dem er ausgegeben wurde, übertragen werden kann. Mit dem WBTC-Token beispielsweise kann ein tokenisierter Bitcoin auf der Ethereum-Blockchain mit DeFi übertragen und gehandelt werden.

Warum DeFi so schnell an Popularität gewinnt

DeFi wurde von der Blockchain Technologie inspiriert. Diese ermöglicht es mehreren Organisationen eine Kopie ihres Transaktionsverlaufs zu speichern, was ihr ihren dezentralen Charakter verleiht.

Dies ist notwendig, da humane Verwalter und zentralisierte Systeme die Geschwindigkeit und Komplexität von Transaktionen einschränken können. Von daher würden Anwender nicht selbst die Kontrolle über ihr Geld haben. Zumindest nicht direkt. DeFi ist anders, das es die Blockchain nutzt, um einfache Übertragungen von Werten in komplexere finanzielle Anwendungsfälle auszubauen.

Die Idee des DeFi-Ökosystems, die mit Vorschlägen wie Bitcoin begann, besteht darin, die Figur des Zwischenhändlers zu eliminieren und so den Nutzern mehr Sicherheit und Effizienz zu bieten. Jeder Einzelne hat die Kontrolle über seine Gelder und ist für deren Sicherung und Verwaltung nach eigenem Ermessen zuständig. Das hört natürlich jeder gerne und macht es deshalb so beliebt.

Nachteile und Risiken

Die Blockchain-Finanzierung entstand aus dem Versprechen, eine Alternative zum traditionellen Finanzmarkt zu schaffen, auf dem Geld von Institutionen verwahrt wird und Schiedsverfahren von Gerichten entschieden werden. Die Figur des Vermittlers ist ein grundlegender Bestandteil der Funktionsweise des traditionellen Finanzwesens, und die Nutzer müssen ihm ihr Vertrauen schenken, wenn sie Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Dies setzt sie jedoch dem Risiko der Zensur, der Veruntreuung von Geldern und hoher Zinsen aus.

Einer der Hauptvorteile der DeFi-Dienste ist ihre geringe Ausfallquote. Das liegt daran, dass es auf dem hochsicheren Blockchain-System basiert. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die DeFi die Beteiligung von Vermittlern erheblich einschränken, so dass die Zahl der Vermittler und damit auch die mit der Bereitstellung und Nutzung von Finanzprodukten verbundenen Kosten sinken. Darüber hinaus kann jeder, der ein Smartphone mit Internetzugang besitzt, die von DeFi angebotenen Lösungen nutzen.

Die Einführung einer programmierten Finanzierung, die durch einen Code ausgeführt wird, erhöht die Transparenz, verringert die Möglichkeit der Zensur und begrenzt die Macht der Institutionen. Dies verspricht eine größere wirtschaftliche Unabhängigkeit und einen weniger manipulierbaren Markt.

Da die Branche rasant wächst, sind die Nutzer bei der Nutzung von DeFi-Anwendungen zahlreichen finanziellen Risiken ausgesetzt. Technische Schwachstellen, Nutzungsfehler und plötzliche Marktbewegungen sind einige der Elemente, vor denen Fachleute des Sektors warnen und die jeder Nutzer kennen sollte, bevor er Kryptowährungen in einem dieser Protokolle hinterlegt.

Fazit

Wir erleben einen Quantensprung in den neuen Möglichkeiten der Funktionalitäten des Geldes durch die Innovation der verteilten Buchhaltungstechnologien. Jeder kann sich an der Verwaltung der DeFi-Protokolle beteiligen und einen Platz am Tisch bekommen, wo die Welt der dezentralen Finanzen aktiv gestaltet wird. Der DeFi-Raum nähert sich allmählich dem traditionellen Finanzsystem an.

Es ist schwer vorherzusagen, wie sich dieser Bereich im Laufe der Zeit entwickeln wird, wenn die Macht, Finanzdienstleistungen zu entwickeln, demokratisiert wird. An dem Punkt, an dem DeFI und Fintech zusammenwachsen, werden wir jedoch einen Wendepunkt erreichen. Ein Wendepunkt an dem die aufkommende Finanztechnologie nur noch Teil eines neuen Finanzsystems ist. Eine, die den Traum von Schnelligkeit, Sicherheit, Verfügbarkeit und Gleichberechtigung verwirklicht.