Start Allgemein Euch wird ein kostenloser Film-Download angeboten? So könnt ihr einen Scam erkennen

Euch wird ein kostenloser Film-Download angeboten? So könnt ihr einen Scam erkennen

0

Wart ihr auch schon mal auf einer Webseite unterwegs, auf der euch plötzlich ein kostenloser Download eines Films angeboten wurde? Könnt ihr diese Frage mit Ja beantworten, ist es sehr wahrscheinlich, dass eure Daten und auch euer Gerät einem Sicherheitsrisiko ausgesetzt waren. Hacker nutzen oft Inhalte aus der Videopiraterie als Köder, um ihre Opfer ins Netz zu locken. Die Federal Trade Commission hat bereits eine Warnung zu Schadsoftware herausgegeben, die man sich durch diese gestohlenen Filme auf seinen Computer holen kann. Es ist wichtig, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was durch den Download solcher Inhalte alles passieren kann. In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr einen Scam erkennt, wie ihr ihn vermeiden könnt und wie ihr eure Daten und Geräte vor Malware schützen könnt.

Ist es sicher, kostenlose Filme herunterzuladen?

Natürlich hört sich das sehr verlockend an: aktuelle Filme, die völlig kostenfrei zum Download angeboten werden. Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass diese Art der Unterhaltung nicht besonders sicher ist. Die überwiegende Mehrheit solcher Seiten, die kostenlose Filme zum Herunterladen anbietet, überschwemmt die Besucher mit Werbeanzeigen oder dubiosen Links, die beim Anklicken häufig zu Sicherheitsrisiken führen. Dadurch können erhebliche Schäden für eure Daten und auch euren Computer entstehen.

Ist der Download kostenloser Filme legal?

Egal was euch manche Webseiten weis machen wollen, in den allermeisten Filmen ist es illegal, kostenlose Filme herunterzuladen. Auf der sicheren – und auch auf der legalen – Seite seid ihr nur, wenn ihr einen kostenpflichtigen Dienst nutzt, über den ihr Filme anschauen oder auch herunterladen könnt. Angesichts der wirklich günstigen monatlichen Gebühren, die viele Pay-TV-Sender anbieten, ist es kaum nötig, durch dubiose Angebote Sicherheitsrisiken einzugehen und dann auch noch mit einer Flut von Werbung überschwemmt zu werden. Seriöse Mediatheken gehen sorgsam mit euren Daten um und sorgen auch dafür, dass eure Geräte sicher sind.

So könnt ihr Free Movie Scams vermeiden

Kostenlose Filme sind eine gute Möglichkeit für Cyberkriminelle, um Schadsoftware zu verbreiten oder sich Zugang zu Netzwerken und Computern zu erschleichen. Nun wollt ihr wahrscheinlich wissen, wie ihr solchen Scams am besten aus dem Weg geht. Zunächst einmal solltet ihr euch von Webseiten mit illegalen Film-Inhalten fernhalten. Bevor ihr euch auf unseriösen und zwielichtigen Seiten herumtreibt, solltet ihr darüber nachdenken, eine Mitgliedschaft bei einer der vielen kostenpflichtigen Mediatheken abzuschließen. Dann zahlt ihr einmal im Monat eine geringe Gebühr, habt dafür aber völlig legal und sicher Zugriff auf eine riesige Auswahl an Filmen. Es gibt leider immer noch viele Menschen, die auf illegale Webseiten hereinfallen und dort Filme herunterladen, da sie sich gar nicht über die Risiken bewusst sind. Gerade deshalb ist es wichtig, über dieses Thema aufzuklären.

So könnt ihr eine Webseite mit illegalen Inhalten erkennen:
  • Der erste und wahrscheinlich offensichtlichste Punkt, an dem ihr erkennen könnt, dass ihr es mit einer Fake-Website zu tun habt, ist das Design, welches auf diesen Seiten meist unprofessionell und nicht besonders ansprechend wirkt. Häufig finden sich grammatikalische oder Rechtschreibfehler. Auch bei schlecht gestalteten Grafiken und Schriften handelt es sich sehr wahrscheinlich um einen Scam.
  • Ebenfalls ein sehr einfacher Weg, um einen Scam zu erkennen, ist, wenn ihr beim aktuellen Video auf „Play“ klickt und stattdessen auf eine andere Fake-Seite weitergeleitet werdet. Dort wird euch dann meistens mitgeteilt, dass ihr ein Plugin installieren müsst, damit ihr den Film abspielen könnt. Falls ihr darauf reinfallt, könnt ihr euch schon mal darauf einstellen, dass ihr satt des Plugins irgendeine Art von Malware herunterladet.
  • Auch wenn ihr von der Seite, auf der ihr den Film anschauen wolltet, ständig zu anderen Links weitergeleitet werdet, solltet ihr stutzig werden. Wenn ihr immer wieder zu anderen Webseiten geleitet werdet, ist es sehr wahrscheinlich, dass hier Hacker am Werk sind, die nur darauf warten, an eure persönlichen Daten heranzukommen.
  • Ständige Werbeanzeigen, die meist als Pop-up-Fenster erscheinen, sind nicht nur lästig, sondern ebenfalls ein Zeichen dafür, dass es sich um einen Scam handelt. Da diese Pop-up-Fenster das Benutzererlebnis stark beeinträchtigen, gibt es keine professionellen Webseiten, die mehr als eine dieser Anzeigen zulassen. Auf Scam-Seiten könnt ihr davon ausgehen, dass ihr dort mit Werbeanzeigen bombardiert werdet. Viele davon beinhalten auch Links, mit denen ihr euch den Virus direkt auf euren Computer zieht.
  • Seiten, auf denen ihr illegal Filme sehen oder herunterladen könnt, solltet ihr komplett meiden. Aber natürlich kann es passieren, dass ihr unbemerkt auf eine dieser zwielichtigen Webseiten gelangt. Deshalb ist es sehr empfehlenswert, ein VPN zu nutzen. Mit einem VPN werden alle eure Daten verschlüsselt und durch einen geschützten Server übertragen. Eure IP-Adresse wird durch eine andere des VPN-Anbieters ersetzt. So könnt ihr anonym bleiben und genießt gleichzeitig einen sehr guten Schutz vor Hackern.

Fazit

Es ist selbstverständlich, dass wir uns angezogen fühlen, wenn uns irgendwo kostenlose Dinge angeboten werden. Aber in Anbetracht der Tatsache, welche Schäden euch durch den Download dieser kostenlosen Filme entstehen können, lohnt es sich kaum. Ihr müsst auch bedenken, dass es wahrscheinlich ist, dass ihr dabei gegen das Gesetz verstoßt.