Start Hardware Jetzt wird es Ernst! Intel steigt in den Grafikkarten Markt ein!

Jetzt wird es Ernst! Intel steigt in den Grafikkarten Markt ein!

0

Der Ewige Kampf und die bessere Grafiklösung zwischen AMD und Nvidia bekommt jetzt einen neuen Mitstreiter. Denn Intel will jetzt nicht nur integrierte sondern auch dedizierte Grafiklösungen herstellen.

Intel stellt schon lange integrierte Grafikeinheiten für Desktop PCs und Mobilgeräte her. Diese sind auch für den einfachen Multimedia bereich vollkommen ausreichend doch wer etwas mehr Leistung für zum Beispiel Spiele oder das Rendern von Video oder 3D Inhalten braucht der musste bis jetzt immer auf eine AMD oder NVIDIA Grafikkarte zurück greifen.

Auch interessant: Grafikkarten werden wieder teurer! Und wer ist diesmal Schuld?

Das könnte sich jedoch jetzt ändern denn auch Intel will in Zukunft im Grafikkarten markt mitmischen und stellt eigene Grafikkarten vor.

Der erste Prototyp hat einen mit 14-nm-Technik gefertigten Chip welcher im generell die Eigenschaften der aktuellen Integrierten Grafikeinheiten übernimmt.

Jedoch soll die Karte einen großen Vorteil zu AMD und NVIDIAs Modellen haben, Intels Karte soll “Intelligenter” arbeiten. Doch was ist damit gemeint? Intels Karte verfügt über eine sehr genaue Steuerung der Taktfrequenzen und Spannungen so soll die Karte die Spannungen der einzelnen Teile der Karte separat steuern und so perfekt an die aktuellen Bedürfnisse von Nutzer und Software anpassen. Die karte soll so wesentlich Leiser und stromsparender laufen.

Intel und VR-Technik


Eure Meinung ist gefragt!

Würdet ihr euch eine Intel Grafikkarte zulegen? Schreibt eure Meinung hier in die Kommentare oder als Facebook-Post auf unsere Facebook Seite!

Du möchtest dir günstig ein neues Spiel zulegen? Dann lege es dir doch bei unserem Partner MMOGA.de zu.

Um keine News vom Survival- & Horrorspielgenre zu verpassen, schaut im News Bereich vorbei. Ihr seid eher auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei.