Start Interviews Interview mit Alessandro Guzzo, dem Entwickler von “The Land of Pain!

Interview mit Alessandro Guzzo, dem Entwickler von “The Land of Pain!

0

Ein neuer Indie Titel steht vor der Tür, ein Indie Titel welcher uns alle das Grauen neu lehren will. Mit “The Land of Pain” will Entwickler Alessandro Guzzo Ende des Jahres sein Debüt feiern, und ich hatte die Chance ein Interview mit Ihm führen zu können.

Hiermit präsentieren wir euch das erste Interview mit dem Indie Entwickler Alessandro Guzzo, zu seinem kommenden Erstlingsdebüt “The Land of Pain”. Die Fragen für das Interview haben wir uns zusammen im Team überlegt, und meine Wenigkeit (Dominik / Wuthirsch) hat die Fragen ins Deutsche übesetzt!. “The Land of Pain” ist ein Einzelspieler – Horror Adventure. Aber lest am besten selbst, was Alessandro zu seinem Spiel verraten kann!

Dominik: Hallo Alessandro, bitte stelle dich doch meinen Lesern vor.

Alessandro: Hallo Survivalcore Community! Ich bin der Entwickler der hinter “The Land of Pain” steckt, einem Abenteuer / Horror Spiel dessen Fokus auf Story und Erkundung liegt. Ich habe eine Menge Videospiele gespielt, von Titeln wie “Doom”, “Wolfenstein” und “Quake”, bis hin zu den neuesten Spielen wie “Skyrim”, “Amnesia”, “The Forest” und vielen mehr.Vor einigen Jahren habe ich damit angefangen verschiedene Game Engines zu studieren um dann das Fundament für ein Videospiel aufzubauen. Jetzt wo die bekanntesten und neuesten Game Engine Technologien für jeden verwendbar sind, ist es die perfekte Möglichkeit in die Videospiel-Industrie einzusteigen.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Ein Spiel zu entwickeln bedeutetet auch einen sehr großen Zeitaufwand zu investieren. Wie bist du überhaupt auf die Idee gekommen ein Spiel zu entwickeln? Und wie entwickelte sich aus diesem Gedanken die Idee zu „The Land of Pain“? Gab es sogar andere Spiele oder Filme die dich während der Entwicklung in irgendeiner Weise beeinflusst haben?

Alessandro: Ich arbeite jeden Tag und mit Vollzeit an dem Titel, so dass die Entwicklung meine ganze Zeit in Anspruch nimmt. Aber dieses Spiel zu entwickeln ist was ich mir schon immer gewünscht habe und wobei ich mich auch sehr wohl fühle. Ich persönlich bin der Meinung das Menschen Ihren Leidenschaften folgen sollten, weil sie auf diese Weise Ihr volles Potential ausschöpfen können.

Die Idee hinter „The Land of Pain“ war Mitte 2014 geboren. Ich habe damit angefangen eine Handlung zu schreiben und im November begann bereits die Entwicklung.

Mich haben mysteriöse Spiele mit einem Horror-Hintergrund immer sehr fasziniert, Spiele die auf dem “Lovecraftian Horror” basieren (Siehe Wikipedia oder Urban Dictionary für den Begriff), insbesondere solche die durch einen guten Erzählteil gekennzeichnet sind. Der Film „The Blair Witch Project“ ähnelt dem Gefühl gejagt zu werden genauso wie dem in “The Land of Pain”, selbst wenn sich die Geschichte dahinter völlig unterscheidet.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Wie schaut es eigentlich hinter den Kulissen aus? Wie viele Personen arbeiten aktuell an dem Titel? Gleichzeitig würde es mich auch interessieren wie lange Ihr bereits an der Idee „The Land of Pain“ arbeitet.

Alessandro: Aktuell bin ich der einzige Entwickler hinter dem Projekt „The Land of Pain“. So kümmere ich mich um die meisten Bereiche des Spiels allein. (Story, Assets, Audio, Level Design, A.I. und was noch so dazu gehört.)

Dann ist da noch unsere Übersetzerin, sie übersetzt die Texte von Englisch in Französisch. Sie hilft mir sogar bei der Geschichte und den Puzzles / Rätseln. Eine andere wichtige Figur in der Entwicklung ist mein Bruder, der mich ebenfalls bei der Story unterstützt und eine wichtige Rolle beim Debugging, also der Fehlersuche spielt.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Im Greenlight Trailer sieht man eine riesige Schlucht, Berge und einen sehr großen Wald. Mittlerweile habt Ihr bereits weitere Screenshots auf Facebook veröffentlicht, auf denen wir Minen, (verlassene?) Gebäudekomplexe und viele weitere spannende Orte sehen können. Das Ganze wirkt bereits wie ein Open World Game, was für das Grenre Horror-Adventure eher unüblich ist. Mir stellt sich dabei die Frage: Wie groß ist die Spielwelt und inwiefern wird der Spieler freie Entscheidungsmöglichkeiten haben wo er zuerst hingeht und was er macht?

Alessandro: Ich plane das „The Land of Pain“ versucht die Situation so realistisch wie möglich darzustellen. Zugegeben, eine große Spielumgebung spiegelt die Realität genauer dar. Zudem wird die Umwelt ziemlich uneben sein, mit klaustrophobisch, engen Orten wie Untergrund-Einrichtungen.

Das Spiel hat eine wirklich riesige Umwelt, allerdings wird es nicht möglich sein vollständig & frei umher zu wandern, da das Spiel an eine starke, erzählerische Komponente gebunden ist. So ist die Spielwelt an sich zwar riesig, aber begrenzt durch Berge und Felsen.

Eine andere wichtige Komponente im Spiel ist das nahezu jedes Gebäude möbliert ist und erkundet werden kann.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Der Trailer zum Spiel sieht wirklich fantastisch aus! Als Fan vom Early Access Spiel „The Forest“ gefallt mir besonders die Darstellung der Wälder (Besonders bei Nacht!). Du sagst das Spiel basiert auf der CryEngine. Momentan geht der Trend bei Horror und Survival-Titeln eher deutlich zur Unreal Engine und Unity. Dabei gibt es einige gute Titel die auf der CryEngine basieren und wunderschön anzusehen sind, wie “Evolve”, “Star Citizen” oder die “Crysis Reihe”. Allerdings fällt mir gleichzeitig auch kein Horror-Titel ein, der auf die CryEngine setzt. Wieso ist die Wahl also genau auf diese Engine gefallen? Was wird mit der CryEngine alles möglich sein?

Alessandro: Cryengine ist eine wirklich mächtige Engine, die bereits eine Menge eingebauter Instrumente & Tools mit sich bringt. Ich bevorzuge die CryEngine, das sie sich perfekt eignet, um ein große Karte mit einer üppigen Vegetation darzustellen.

Darüber hinaus verwende ich eine Technik der Photogrammetrie und nach einigen Tests hat sich herausgestellt, dass das Einbinden dieser Methode am besten durch die CryEngine geschieht. Die Photogrammetrie beschäftigt sich damit, Bilder von realen Objekten zu schießen, sie in 3D-Modelle umzuwandeln und sie in die Spielwelt einzufügen. Das Ergebnis ist atemberaubend: Objekte werden wirklich realistisch dargestellt da sie Ihre Original – Schärfe und Texturen beibehalten.

the-land-of-pain-screenshot-moebelisierte-wohnung

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

In „The Land of Pain“ wollte ich eine möglichst gruselige Umgebung erschaffen – mit komplexen Wettereffekten, wie Nebel, Wind, Regen und Partikeln in der Luft. All diese Elemente können durch die CryEngine sehr schnell erzeugt werden, mit sehr guten Ergebnissen.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Wenn wir schon beim Thema Grafik sind: CryEngine ist im Vergleich zu anderen Engine eher Performance – lastig. Wie sieht es in Sachen Performance aus? Weißt du bereits welche Mindestvoraussetzungen das Spiel haben wird?

Alessandro: Wie bereits erwähnt, hat die CryEngine einige ziemlich schöne Features, wie das auf Physik basierende Rendering und den volumetrischen Nebel. Das beansprucht zwar die Meiste Leistung der Grafikkarte, aber die Umgebung kann gleichzeitig wirklich realistisch darstellt werden.

Die Minimum Voraussetzungen wurden noch nicht festgelegt, weil wir noch einiges an Optimierungen durchführen müssen, aber ich kann euch bereits die ungefähre Minimum Voraussetzung für die HD Auflösung nennen:

Betriebssystem: Windows 7, 8 oder 10
CPU: Dual Core 2.5GHz
Arbeitsspeicher: 4GB RAM
Grafikkarte: Nvidia GTX 560 oder AMD Radeon HD 5850
DirectX: Version 11

Mit einem starken Rechner wie diesen, wirst du in der Lage sein mit allen Einstellungen auf maximalen Details und in Full HD zu spielen:

Betriebssystem: Windows 7, 8 oder 10
CPU: Quad-Core 2.8GHz
Arbeitsspeicher: 8GB RAM
Grafikkarte: Nvidia GTX 670 oder gleichwertige Grafikkarte
DirectX: Version 11

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Alessandro, unterhalten wir uns doch etwas über das Gameplay. Das Spiel fokussiert sich auf das Erkunden, erforschen und überleben. Es wird auch eine Story geben. Das erinnert mich irgendwie an „The Forest“. Obwohl es eher ein Survival-Sandbox Spiel ist, sind in der Spielwelt etliche Story Pickups platziert, die Hinweise darauf geben was in der Spielwelt geschehen ist. Der Spieler muss ebenfalls von selbst erkunden und eigene Zusammenhänge schließen. Was mich zu der Frage bringt, inwiefern wird die Story eine Rolle in „The Land of Pain“ spielen? Außerdem kann ich im Trailer erkennen dass wir tatsächlich von irgendeinem Wesen verfolgt werden! Mir ist klar, dass du uns nicht allzu viel verraten kannst – aber was zur Hölle verfolgt uns da? Möchtest du uns bereits einen kleinen Einblick in die Geschichte geben?

Alessandro: In „The Land of Pain“ nimmt die Handlung eine der wichtigsten Rollen ein. Das ganze Spiel dahinter, ist nach der Geschichte designed. Die Hauptfragen mit denen sich der Spieler beschäftigen wird, sind: „Wieso bin ich in diesem Ort?“, „Was ist das für ein Ort?“, „Was jagt uns?“. All diese Fragen werden mit der Zeit aufgelöst, dabei helfen die Beschreibungen des Protagonisten, sowie die Hinweise & Notizen die überall in der Spielwelt gefunden werden können. Der Spieler wird außerdem bestimmte Objekte sammeln müssen um Rätsel zu lösen, damit man in der Geschichte fortfahren kann. Du wirst die Spielwelt erkunden müssen, in der Hoffnung jemanden zu finden der dir helfen kann und dir einen sicheren Platz zum Ausruhen bieten kann. Dabei muss der Spieler sehr vorsichtig sein, sich selbst verstecken und gleichzeitig versuchen inmitten der Bedrohungen & Gefahren in der Spielwelt zu überleben.

Um möglichst tief in die Spielwelt einzutauchen, wird der Spieler in der Lage sein die meisten Objekte im Spiel näher zu betrachten: Das Interagieren mit einem Objekt wird daraufhin eine tiefere Spielbeschreibung des Spielers freischalten.Das Interface soll dabei so minimalistisch wie möglich gehalten werden. Die gesammelten Objekte werden in der unteren, rechten Ecke des Bildschirms erscheinen.

Das Wesen das dich verfolgt, verfügt über eine eigene Intelligenz. Es wird mit allen Mitteln versuchen dich bei der Erkundung zu behindern und sogar zu töten! Um zu überleben musst du so viel wie möglich erkunden, aber je mehr du von der Spielwelt erkundest, desto stärker bist du deinem Verfolger ausgesetzt.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Das klingt wirklich gruselig. Aber sage mal, können wir uns irgendwie gegen unsere Gegner verteidigen? Gibt es Waffen oder ist die einzige Möglichkeit wegzulaufen, sich zu verstecken und um sein Leben zu bangen? Fürchtet sich denn unser Gegner vor überhaupt irgendwas?

Alessandro: In „The Land of Pain“ bist du stets unbewaffnet und schutzlos ausgeliefert. Der einzige Weg um zu überleben ist es so schnell wie möglich um sein Leben zu rennen. Außerdem kannst du versuchen dich innerhalb der Umwelt zu verbergen.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Für mich sieht es so aus, als wäre unser Gegner ein ganz wichtiger Teil der Horror Elemente im Spiel. Besonders wenn man sich etwas länger im Spiel befindet verliert man oft die Angst vor neuen Schockmomenten. Ein Problem mit dem jeder Horror–Titel irgendwann zu kämpfen hat. Wie wollt Ihr dieses Problem lösen? Und mal so eine generelle Frage: Welche Horror – Elemente können wir überhaupt erwarten? (Jump Scares etc.)

Alessandro: Im Spiel wird es einige Jumpscares geben, aber den Schwerpunkt im Spiel wird die Atmosphäre sein. Das Gameplay wird zwischen dichten und dunklen Wäldern, Sümpfe in denen dir das Wasser bis zu den Knien steht und zu klaustrophobisch, engen Tunneln wechseln, in denen man sich seinen Weg durch die Dunkelheit suchen muss.

Und um das Ganze auf die Spitze zu treiben, ist da noch die ständige Angst, das sich hinter jeder Ecke etwas verstecken kann. Der Horror Aspekt wird sich im Laufe der Geschichte, die der Spieler schrittweise auflösen wird, stets weiterentwickeln. Und das wird zu einer wachsenden Angst und Anspannung führen.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Auf der Steam-Greenlight Seite sprecht Ihr davon die Sprachen Englisch, Französisch und Italienisch zu unterstützen. Für die deutsche Community könnte natürlich auch die deutsche Sprache sehr interessant sein. Ist etwas in dieser Hinsicht geplant? Wie können wir uns die Spracheinbindung überhaupt vorstellen? Gute Stimmen gehen schließlich auch mit Kosten einher. Können wir gesprochene Dialoge erwarten oder werden alle Spielelemente schriftlich dargestellt?

Alessandro: Mit dem Release werden wir die deutsche Sprache nicht unterstützen, aber wenn die Verkäufe gut laufen stehen die Chancen sehr hoch, das diese nachträglich hinzugefügt wird.

Die Dialoge hingegen werden als Text dargestellt. Gesprochene Dialoge sind noch in der Auswertung.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Auf der Steam – Vorstellungsseite erwähnt Ihr, dass das Release gegen Ende 2015 geplant ist. Ein Zeitraum der gar nicht mehr so weit in der Ferne liegt. Wie weit ist die Entwicklung bereits fortgeschritten?

Alessandro: Die ganze Umgebung, die Objekte und die Rätsel sind bereits fertiggestellt. Selbst das Grafik-Interface und die A.I. befinden sich derzeit in einem sehr fortgeschrittenen Entwicklungsstand. Die Bereiche die noch etwas Arbeit benötigen sind die Audio und das Debugging.

the-land-of-pain-screenshot-1

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Aktuell ist es Trend Spiele als Early-Access Titel zu veröffentlichen. Viele sehr bekannte Survival Titel haben es bereits vorgemacht. „The Forest“, „Stranded Deep“, „Rust“ oder sogar große Projekte wie „Ark Survival Evolved“. Wird „The Land of Pain“ auch als Early Access Titel veröffentlicht oder ist das Spiel bereits fertig? Hast du bereits eine Preisvorstellung für das Spiel?

Alessandro: Zum Release wird das Spiel fertig sein, auch die vollständige Geschichte und alle Spielmechaniken werden abgeschlossen sein. Ein Early Access Zeitraum könnte ziemlich nützlich sein, um die letzten Verbesserungen hinzuzufügen und die letzten Fehler zu beheben.

Momentan ist es noch etwas zu früh zu sagen welche Release-Methode ich auswähle, aber falls es Early-Access sein wird, wird diese Periode nur sehr kurz ausfallen, also nur wenige Monate. Der Spielpreis hingegen wird zusammen mit Steam entschieden, aber ich schätze der Preis wird voraussichtlich gegen 10€ betragen.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Insbesondere kleinere Entwicklerfirmen hegen oft den Wunsch Ihre Spiele ebenfalls für Konsolen zu veröffentlichen. Was mich auch zu einer Frage bringt, die die zukünftige Entwicklung umfasst. Welche Plattformen würdest du noch gerne unterstützen?

Alessandro: Das Spiel wird zunächst nur für die Windows Plattform veröffentlicht, aber für die Zukunft schließe ich nicht aus das es auch eine Konsolenfassung geben wird.

Trennlinie 1 - Orangene Linie Groß

Dominik: Alessandro Guzzo, ich möchte mich Vielmals für die Möglichkeit eines Interviews bedanken. Danke dass du dir die Zeit genommen hast und meine Fragen beantwortet hast, mir sogar exklusive Screenshots zeigen konntest. Ich hoffe du bist zufrieden mit deinem Erfolg auf Steam Greenlight und ich hoffe, dass wir noch viele weitere, erfreuliche Neuigkeiten von „The Land of Pain“ lesen können. Gleichzeitig wünsche Ich dir noch viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung des Spiels. Zu guter Letzt, gibt es noch etwas was du meinen Lesern mitteilen möchtest?

Alessandro: Danke vielmals! Es war mir ein Vergnügen dir die Fragen zum Spiel zu beantworten. Ich möchte deinen Lesern nur noch eines sagen: Ihr habt alle eine wundervolle Leidenschaft – nämlich die Videospiele!

Ich habe sehr gute Erinnerungen an Spiele die ich vor Jahren gespielt habe. Ich hoffe das Ihr alle „The Land of Pain“ genießen werdet. Und das „The Land of Pain“ nach Spielende ebenfalls als eine gute Erinnerung im Gedächtnis bleibt.

Folge “The Land of Pain” auf Facebook | auf Twitter | auf Steam Greenlight | auf IndieDB

Eure Meinung ist gefragt!

Was haltet Ihr bisher von The Land of Pain? Schreibt es in die Kommentare!

 

rssUnd wenn ihr weiterhin immer auf dem laufenden sein wollt was das Indie-, Survival- & Horrorspielgenre angeht, so schaut für die aktuellsten News im News Bereich vorbei. Oder aber seid ihr noch auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei. Andere Spieler, Server, Clans und einen TS mit immer hilfsbereiten Usern findet ihr natürlich im Forum.

Euer SurvivalCore Team