Start Allgemein Glücksspiel in Videospielen – Zocken beim Zocken

Glücksspiel in Videospielen – Zocken beim Zocken

0
©Bethesda Softworks

Unser aller Liebling, die Videospiele entwickeln sich immer weiter. Angefangen hat die Reise beim einfachen und simplen „Pong“, dass die meisten vielleicht noch kennen. Mittlerweile sind wir, und das behaupten wir mit Überzeugung, glücklicherweise bei Weiten Welten mit viel Liebe zum Detail.

Während die ersten Spiele noch einfach und simpel waren, geht es heute richtig rund. Die Welt der Videospiele hat sich nachhaltig geändert und bietet dem Spieler oft mehr als „nur“ ein lineares Erlebnis.

Open-World-Spiele sind bei vielen sehr beliebt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass man so fremde Welten erkunden kann, ohne die eigenen vier Wänder verlassen zu müssen. Dennoch gibt es eine ganze Reihe anderer Spiele, die sich vieler Fans erfreuen können. Ein Genre, bzw. Ein Thema, wird dabei nur selten beachtet: Das Glücksspiel.

Glücksspiel in vielen Formen und Farben

Zocken – so nennen viele Fans das Glücksspiel, kann man auch in vielen Videospielen. Dabei ist die Art und Weise nicht immer gleich und in den meisten Fällen gibt es einen wesentlichen Unterschied zum echten Glücksspiel, denn bei den Videospielen geht es so gut wie nie um echte Geldgewinne.

Dennoch wird das Thema nicht immer positiv aufgegriffen, sondern kann für viel Ärger sorgen. Das sieht man am Beispiel von Rockstar. Rockstar ist die Spieleschmiede, die hinter Grand Theft Auto steht. Der fünfte Teil der Reihe, GTA 5, ist bereits seit vielen Jahren am Markt und bekommt immer noch regelmäßig Updates und neue Features vom Hersteller. Ursprünglich für die Generation der Playstation 3 und ähnliche Konsolen, sowie den PC, entworfen, ist der Titel sogar auf den Next-Gen-Konsolen verfügbar.

Das Thema des Spiels, Gewalt und kriminellen Machenschaften, passt für viele User gut zum Glücksspiel. Dennoch war das Casino bei GTA 5 nicht von Anfang an mit dabei.

Rechtliche Probleme und Bedenken von Gesetzgebern

Das Casino, vor allem das Glücksspiel, war vielen Gesetzgebern und Jugendschützen schnell ein Dorn im Auge. Die Jugend würde auf die Art und Weise gefährdet, weswegen dieses Feature gar nicht oder nur eingeschränkt in manchen Länder verfügbar ist.

Fakt ist, dass man für die Nutzung dieser Features echtes Geld ausgeben kann. Die In-Game-Währung kann teuer werden, wenn man zuviel davon ausgibt.

Und auch der Titel Red Dead Redemption II unterlag ähnlichen Restriktionen. Hier traf es die Kartenspiele im wilden Westen, die in manchen Ländern nicht nutzbar waren. All dies obwohl man keine echten Gewinne erzielen und/oder auszahlen konnte. Trotz Altersbeschränkungen halten das viele Spielefans für eine Fars.

Richtiges Glücksspiel – So wirds gemacht

Wer sich selbst für das Thema interessiert, der sollte sich nicht auf Videospiele verlassen, sondern nur bei sicheren Anbietern spielen. Das geht im Netz ebenso wie in der Spielothek oder der Spielbank.

Richtige Casinos und Sportwetten-Anbieter findet man zum Beispiel bei Mobilebet.de. Hier kann man sich sicher sein, dass nur Personen, die alt genug sind, diese Dienstleistungen auch nutzen können. Der positive Nebeneffekt ist, dass die Einsätze sowie die Gewinne echt sind.

So kann man echte Slots mit vielen interessanten Features testen, die weitaus mehr bieten und zudem deutlich sicherer sind, als die in Videospielen.