Start Allgemein Diese Spieler verdienen Millionen mit League of Legends

Diese Spieler verdienen Millionen mit League of Legends

0

eSports boomt. 2018 werden in dieser Branche weltweit voraussichtlich mehr als 900 Millionen US-Dollar umgesetzt. In drei Jahren sollen es mehr als 1,6 Milliarden US-Dollar sein, wobei Deutschland mit zehn Prozent daran einen vergleichsweise geringen Anteil hat. Die rasante Entwicklung spiegelt sich auch bei den Preisgeldern wieder, die beiden großen Turnieren ausgeschüttet werden: Mehr als 25 Millionen US-Dollar waren es beim “The International 2018”, bei dem der beste Dota2-Spieler ermittelt wird.

Dota2-Spieler bekommen deutlich mehr Preisgeld

Dass im Oktober nicht Dota2, sondern League of Legends das meistgeschaute eSports-Game auf Twitch war, lag sicher vor allem am LoL 2018 World Championship, das vom 1. Oktober bis zum 3. November stattfand. Insgesamt kamen fast 46 Millionen Zuschauerstunden zusammen. Bei den Preisgeldern kann League of Legends allerdings nicht mit Dota2 mithalten.

Der Sieger, das chinesische Team Invictus Gaming, erhielt rund 844.000 US-Dollar. Zum Vergleich: Beim “The International 2018” bekam die erstplatzierte Mannschaft mehr als 11 Millionen US-Dollar. Dennoch gibt es bei 99 Prozent der Spiele deutlich weniger Preisgeld.

Dennoch ist League of Legends für die Fans ein eSports-Hit. Sie schauen sich die Spiele im Internet an und platzieren Wetten auf ihr Lieblingsteam. Die Quoten für die beliebte Ultraliga lassen sich beispielsweise auf esport-wetten.net einsehen. Die besten Spieler haben es in ihrer Karriere bislang auf rund eine Million US-Dollar gebracht. Peanuts verglichen mit Dota2, aber wir reden schließlich davon, mit Computerspielen Geld zu verdienen. Doch eSportler trainieren hart und benötigen erstklassige Hardware und einen bequemen Gaming-Sessel.

Reich mit Weltmeistertiteln

Spieler der Professional League können allein mit ihrem Gehalt bis zu ​​80.000 US-Dollar pro Jahr verdienen, und einige schaffen sogar noch mehr. Wie viel genau, das wird nicht öffentlich gemacht. Zuverlässig bekannt ist daher nur die Höhe der Turniergewinne. Demnach haben die folgenden LoL-Spieler bislang am besten verdient.

Platz 5: Lee “Duke” Ho-Seong mit 647.000 US-Dollar

Der 23-jährige Koreaner hat das meiste Geld erspielt, als er 21 war. Damals gehörte er dem SKT-Team (SK Telecom T1) an, die 2016 die LoL-Weltmeisterschaft gewann. Anschließend wechselte Duke zu Invictus Gaming und wurde 2018 erneut Weltmeister. Das schaffte bislang niemand anderes..

Platz 4: Bae “Bengi” Seong-woong mit 811.000 US-Dollar

Dukes Landsmann Bengi ist 25 und ist bis auf eine kurze Pause fester Bestandteil von SKT. Das Team hat ihm viel zu verdanken. Früher war er Jungler, heute ist er Coach.

Platz 3: Bae “Bang” Jun-sik mit 910.000 US-Dollar

Auch die aktuelle Nummer drei der ewigen LoL-Preisgeldliste ist Koreaner. Mit SKt wurde er zweimal Weltmeister. Seine hohen Einnahmen verdankt er aber auch einigen Erfolgen bei LCK Spring.

Platz 2: Lee “Wolf” Jae-wan mit 913.000 US-Dollar

Wolf ist ein weiterer Koreaner, der bereits in jungen Jahren an der Million kratzt. Mit 21 Jahren gewann er mit SKT die Weltmeisterschaft 2017. Genau wie Bang war Wolf in den letzten Jahren maßgeblich an der weltweiten Dominanz seines Teams beteiligt. Doch nun gehört die Partnerschaft der Vergangenheit an, denn Wolf wechselte im Dezember 2018 zu SuperMassive.

Platz 1: Lee “Faker” Sang-hyeok mit 1.175.000 US-Dollar

Faker ist der bislang einzige LoL-Millionär und gilt als der beste Spieler der Liga. Mit drei Weltmeistertiteln, einigen MSI-Titeln und mehreren regionalen LCK-Titeln als Mitglied von SK Telecom T1 ist er der League of Legends König. Nur 2017 war ein bitteres Jahr für ihn, als er mit SKT das Finale der Weltmeisterschaft verlor.