Start Guides & Tutorials Kingdom Come: Deliverance – Guide: So knackst du Schlösser

Kingdom Come: Deliverance – Guide: So knackst du Schlösser

0

In der Spielwelt des RPGs Kingdom Come: Deliverance findet ihr unzählige Türen sowie Truhen, welche verschlossen sind. In diesem Guide erfahrt ihr, was ihr für das knacken der Schlösser wissen müsst.

Wer sein Hab und Gut in Kingdom Come: Deliverance sicher verwahren oder sein Eigenheim vor fremden Zutritt sichern möchte, versieht dieses mit einem Schloss. In der Rolle des Protagonisten Heinrich bestimmen wir jedoch, wie er sich in der schroffen Mittelalter-Welt verhält. Diebstahl inklusive, sofern das eigene Gewissen nicht im Weg steht.

Auch interessant: Release-Liste: Survivalspiele 2018 – Nur das Überleben zählt!

Das Knacken von Schlössern: Der Dietrich

Um sich neben harter Arbeit das Leben in Kingdom Come: Deliverance zu vereinfachen, kann man andere NPCs um ihr Hab und Gut erleichtern, sofern man von keinen Gewissensbissen geplagt wird. Die Items sind jedoch in einer Truhe mit einem Schloss weggeschlossen. Um dieses zu knacken, aktiviert man bei Tasten/Knopf-Druck eine Art Minispiel. Erforderlich hierfür ist lediglich ein Dietrich im Inventar.

Dietriche findet ihr in der ganzen Spielwelt, beispielsweise bei besiegten Gegnern. Um Kampflos an Dietriche zu kommen, können diese jedoch auch einfach bei Händlern erworben werden.

Das Minispiel: Schloss knacken

Zuerst muss der ideale Punkt im Schloss gefunden werden, gekennzeichnet wird dieser mit dem färben des Cursors in der Farbe Gold. Nun dreht ihr das Schloss, wobei sich der goldene Punkt mit bewegt. Folgt ihr diesem, ohne davon abzuweichen, öffnet sich das Schloss mit einem lauten Knacken. Schafft man es nicht dem goldenen Punkt zu folgen, kann es passieren das der Dietrich zerbricht.

Der goldene Idealpunkt beim Schloss knacken.

Mögliche Folgen beim Schlösser-Knacken

Im Idealfall schafft ihr es, das Schloss zu knacken und das Diebesgut ist Euer. Doch Achtung: Beim Hergang des Diebstahls oder dem unerlaubten Öffnen von Türen, könnt ihr von anderen NPCs dabei erwischt werden. Ist es ein Bewohner, der euch erwischt, könnt ihr diesem im Glücksfall ein Bestechungsgeld zahlen und er hält dicht. Werdet ihr jedoch von einer Wache erwischt, landet ihr im schlimmsten Fall im Gefängnis. Zudem verschlechtert sich dort euer Ruf bei den Bewohnern.

Ich habe Diebesgut, was nun?

Gestohlene Items werden als Diebesgut markiert, sobald sie in euer Inventar wandern. Werdet ihr nun von einer Wache durchsucht und diese findet das Diebesgut, ist dieses weg.

Ein weiterer Nachteil entsteht beim Verkauf an Händler. Diese meiden gestohlene Items und kaufen diese nicht. Um die geklauten Items doch noch zu Verkaufen, muss ein Hehler aufgesucht werden. Klaut ihr für den Eigenbedarf Lebensmittel, könnt ihr diese jedoch bedenkenlos verspeisen.

Auch interessant: Release-Liste: Horrorspiele 2018 – Besser nicht im Dunkeln zocken!

Werde auch du zum Meisterdieb!

Das Knacken von Schlössern in Kingdom Come: Deliverance kann getreu dem Motto Learning By Doing erlernt werden. Bei jedem Diebstahl-Vorgang oder Öffnen von verschlossenen Türen, sammelt ihr Erfahrungspunkte. Mit diesen steigt ihr mit der Zeit in der Stufe und könnt später besondere Spezialfähigkeiten wie “Sechster Sinn” erlernen. Diese warnt euch, wenn sich NPCs nähren.

Möchte man “professionell” zum guten Dieb werden, kann auch der Hehler Peschek aufgesucht werden. Dieser unterrichtet euch im Taschendiebstahl und Knacken von Schlössern.

Der Hehler Peshek lehrt euch das Knacken von Schlössern und den Diebstahl

Eure Meinung ist gefragt!

Bedient ihr euch in Kingdom Come: Deliverance auch an fremden Eigentum? Oder mausert ihr euch zum ehrlichen Bürger? Schreibt es hier in die Kommentare oder als Facebook-Post auf unsere Facebook Seite!

Du möchtest dir günstig ein neues Spiel wie Kingdom Come: Deliverance zulegen? Dann lege es dir doch bei unserem Partner MMOGA.de zu.

Um keine News vom Survival- & Horrorspielgenre zu verpassen, schaut im News Bereich vorbei. Ihr seid eher auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei.