Start Ark: Survival Evolved Interview mit YouTuber ChrizzPlay zu Valhalla Kingdoms

Interview mit YouTuber ChrizzPlay zu Valhalla Kingdoms

0

Valhalla Kingdoms kann jetzt schon locker mit ARK: Tribe Wars mithalten, und Organisator ChrizzPlay hat alle Hände voll zu tuen. Doch durften wir ihm ein paar Fragen stellen.

Wir haben ja letztens schon über das nächste große deutsche PVP Projekt “Valhalla Kingdoms” berichtet (HIER), und schon kurz nach Bewerbungsstart gingen 100 Bewerbungen ein. Und so haben YouTuber ChrizzPlay und alle Helfer jede menge zu tun.

Doch hat ChrizzPlay sich die Zeit für uns genommen um uns ein paar Fragen zum Projekt zu beantworten. Und diese haben wir für euch hier nun im Interview schriftlich nieder gelegt.


Survivalcore.de: Wird es eine Technologiebeschränkung geben, wenn ja inwiefern?

ChrizzPlay: Da ich meinen Schwerpunkt beim ARK: Valhalla Kingdoms – Projekt auf das Mittelalter gelegt habe, haben wir alle neumodischen Strukturen und Waffen aus dem Spiel entfernt. Was z. B. Metal betrifft, sind lediglich die Metal Pick, Hatchet, Pike, Sickle und die Falkrüstung im Spiel geblieben. Auch sämtliche Schusswaffen haben wir aus dem Spiel entfernt und somit muss genau wie im Mittelalter mit Schwert + Schild, Pfeil + Bogen, Crossbow & Belagerungswaffen wie Katapult und Balliste gekämpft werden. Das garantiert bei diesem Projekt auf jeden Fall ein spannendes PVP, bei dem man sich von Mann zu Mann (oder auch Frau ) gegenüber steht und zeigen muss was man drauf hat.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Was für Mods werden genutzt?

ChrizzPlay: Wie das Projekt schon verrät, spielen wir auf der „Valhalla Map“. Diese ist ca. 3 – 4 mal größer als die normale The Island Map und hat viele atemberaubende Bauplätze für neue Tribes. Für die taktische Kriegsführung haben wir außerdem die „Valhalla War-Map“ zum Spiel hinzugefügt, auf der man super die Standorte der anderen Tribes markieren kann. Zu jedem Fantasy-Mittelalter-Spiel gehören natürlich Drachen! Darum darf die „Small Dragon“ Mod nicht fehlen.

Diese Drachen sind einfach angsteinflößend und durch ihre Fähigkeit Feuer zu spucken auf jeden Fall etwas fürs Auge. Wie im Mittelalter typisch, haben wir außerdem „Fire Arrows“ hinzugefügt, die im Dunkeln auf jeden Fall stylisch aussehen und sowohl Dinos als auch Spieler in Brand setzen können. Damit unsere PVE Spieler und Bauverrückten nicht zu kurz kommen, fügten wir außerdem die „Planting Mod“ und die „Advanced Architecture Mod“ hinzu. Diese ermöglichen dem Spieler über 60 neue Strukturen zu bauen, die es so in ARK: Survival Evolved nicht gibt. Von Burgen mit Zugtor, über Gärten, bis hin zu mittelalterlichen Brunnen.

Da die Haltbarkeit von gebauten Burgstrukturen leider viel zu hoch ist, hat Lupus noch eine Mod selbst geschrieben, die „Schwere Ballista und schweres Katapult Mod“. Als kleinen Gimmick haben wir zu guter Letzt noch die „Skin Mod“ eingefügt die viele lustige Masken enthält. Diese ganzen Mods passen perfekt zum Schwerpunkt Mittelalter und runden das Projekt perfekt ab.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Wie viele Tribe-Mitglieder wird ein Tribe haben dürfen?

ChrizzPlay: Jeder neue Tribe muss aus mindestens 5 Tribe-Mitgliedern bestehen und darf höchstens 12 Mitspieler haben. Sollte ein Tribe weniger Spieler haben, kann dieser sich auch einfach einen Solospieler dazu holen. Solospieler können sich ebenfalls bewerben und sich anschließend einen Tribe aussuchen.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Werden dieses Mal noch mehr Roleplay Elemente verwendet, und wenn ja welche? (Wie bei Tribe Wars z.B. „Die Quests“)

ChrizzPlay: Diesmal haben wir, anders als beim „ARK: Tribe Wars“ Projekt, weniger Wert auf Roleplay Elemente, also Quests, gelegt, sondern mehr auf die Special Events wie: Wettrennen, Schnipseljagd, Arena- oder auch Dinokämpfe.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Wer darf alles teilnehmen?

ChrizzPlay: Generell darf sich jeder für das Projekt bewerben. Dazu einfach auf chrizzplay.de gehen und den Menüpunkt „ARK: Valhalla Kingdoms“ auswählen. Allerdings sollte man sich beeilen, da bis jetzt schon mehr als 500 Bewerbungen eingegangen sind.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Wer wird denn genau in deinem YouTuber Tribe dabei sein?

ChrizzPlay: Bis jetzt werden die YouTuber Coya, SpielbaerLP, MrHelm, Gabax, Lupus, Matzes Gamingzone und Alaitoc dabei sein. Ich sage bewusst „bis jetzt“, da nicht auszuschließen ist, dass sich uns noch ein paar Lets Player anschließen.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Wird es auch wieder Events im Projekt geben? (So wie bei Tribe Wars die Dodo Fight Night)

ChrizzPlay: Ja, dieses Mal wird es definitiv viele Events geben, wenn die mitspielende Community darauf Lust hat. Geplant sind schon einige.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Wird es auch Preise bei den Events geben?

ChrizzPlay: Bei den Events wird es sowohl „Ingame“-Preise geben als auch „reale“ Preise wie beispielsweise Steam Keys.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Wird Tribe Wars weiter geführt, und wie wird es weiter geführt?

ChrizzPlay: Da das ARK: Tribe Wars – Projekt noch sehr aktiv ist, wird dieses auch weiterhin laufen. Dies bietet außerdem den Spielern die nicht das Glück hatten sich für ARK: Valhalla Kingdoms zu qualifizieren, die Möglichkeit trotzdem auf einem sehr guten Server zu spielen. Mit dem kleinen Unterschied, dass eben keiner von uns YouTubern auf dem Server spielt und es das, ich nenn es mal, normale ARK ist.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Was ist der Grundgedanke oder was ist das Ziel des Projektes, aus Sicht der Projektleitung?

ChrizzPlay: Nachdem mein erstes Projekt „ARK: Tribe Wars“ mit über 120 aktiven Spielern zu Deutschlands aktivstem ARK-PVP-Server wurde und sogar Anerkennung von den Entwicklern bekam, was ich schon echt krass finde, dachte ich mir: „Chrizz, es muss was Neues her!“. Irgendetwas das es so noch nicht gab.

Da ich Mittelalterkämpfe persönlich besser finde als moderne Kämpfe und mir dieses „Verstecken in einer Metalbase“ und „sich beschützen lassen von mehr als 30 Auto Turrets“ auf die Nerven ging, wollte ich genau diese Sachen im neuen Projekt vermeiden. Man könnte sagen, alle Schwierigkeiten die in den über 6 Monaten auf dem ARK: Tribe Wars Server aufgetreten sind, wurden jetzt überarbeitet.

Mit ARK: Valhalla Kingdoms habe ich sozusagen eine Mittelalterversion von ARK: Survival Evolved geschaffen. Dazu mussten allerdings, wie schon erwähnt, Mods umgeschrieben, Neuzeitstrukturen entfernt und neue Strukturen ins Spiel eingefügt werden.

So werden sich nun also ab dem 16.01.2016 mehrere Tribes auf der neuen und 3 bis 4-mal größeren Valhalla Map ansiedeln und sich dort ihr eigenes Königreich aufbauen. Dieses gilt es dann, sowohl gegen wilde Dinos als auch gegen andere Königreiche, zu verteidigen. Zwischen schweren Ballisten und schweren Katapulten, die extra für dieses Projekt geschrieben wurden, kämpfen diese an der Seite ihrer Tribe-Mitglieder gegen zahlreiche andere Königreiche. So ist es zumindest geplant.

Ich bin gespannt, ob alles so läuft wie ich es mir denke.

Ich will, dass die Spieler die Welt von ARK: Valhalla Kingdoms ohne nervige Auto Turrets, Raketenwerfer und sinnlosem Rumgesniper erleben. Sie sollen stattdessen zeigen wie gut sie im Kampf mit Schwert, Bogen und Katapult sind. Sie müssen taktische Kriegsführung gegen andere Burgherren planen, diese dann anschließend plündern und brandschatzen und zeigen, dass sie die wahren Kings of Valhalla sind.

Mir war es wichtig, dass die Leute merken, dass ich, wie bei all meinen Projekten, viel Leidenschaft hineinstecke und es kein 0815 Server ist. Darum auch dieser Aufwand mit eigenem Trailer, eigenem Logo und extra Homepage.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Was für spezielle Server Einstellungen gibt es, bezüglich Tageslänge, Tamingzeit & EP?

ChrizzPlay: Es wird einen Tageszyklus von 45 Minuten und einen Nachtzyklus von 15 Minuten geben. Das Taming haben wir verdreifacht, damit auch Arbeitstätige die Chance haben höher levelige Dinos zu zähmen. Dem EP Multiplikator haben wir von 1 auf 1,2 gestellt.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Wie ist die Spielerobergrenze?

ChrizzPlay: Aktuell liegt die Slotzahl bei 70 Slots. Wobei man bedenken muss, dass nie alle gleichzeitig online sind. Beim ARK: Tribe Wars Projekt waren es über 120 Spieler, aber nie waren alle zur selben Zeit online und 70 Slots haben gereicht. Allerdings habe ich bei so einer riesigen Anzahl an Bewerbungen schon bei G-Portal, die den Server übrigens sponsern, nach einer Erweiterung gefragt.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Wird es alle Wesen wie im Original geben oder auch besondere, und welche gar nicht?

ChrizzPlay: Wie schon erwähnt wird es kleine Drachen geben. Diese sind in etwa so stark wie ein T-Rex und damit nicht zu OP. Da es höchstens Steinmauern gibt haben wir den Giganoto komplett aus dem Spiel entfernt, da Steinmauern für ihn ein Kinderspiel wären. Stattdessen spawnen an seiner Stelle zusätzlich nochmal die blutrünstigen Dodos.

Trennstrich orange groß

Survivalcore.de: Hast du noch abschließende Worte?

ChrizzPlay: Ich bin echt überwältigt, dass sich so viele Leute für unser Projekt bewerben und freue mich, dass meine Idee so gut ankommt. Für jede Unterstützung, Sponsoring und neue Ideen bin ich natürlich offen und sehr dankbar.

Ich nutze die Gunst der Stunde gleich mal und bedanke mich bei meinen Jungs die mir bei diesem Projekt tatkräftig unter die Arme greifen. Vielen Dank.

 


An dieser Stelle wollen wir uns natürlich dafür bedanken, dass sich Chrizz bei dem ganzen Streß, den er im Moment hat, die Zeit genommen hat um unsere Fragen zu beantworten. Und wünschen ihm sowie der ganzen Valhalla Kingdoms Crew viel Spaß und natürlich viel Erfolg mit dem neuen Projekt.

Und wenn ihr weiterhin immer auf dem laufenden sein wollt was das Game und das komplette Survival Genre angeht, so abonniert doch unseren News Feed. Oder aber seid ihr noch auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei. Andere Spieler, Server, Tribes und einen TS mit immer hilfsbereiten Usern findet ihr natürlich im Forum.

Euer SurvivalCore Team