Start Fallout 76 Fallout 76 – Cheater: Ein Aufsatz statt Bann-Strafe?

Fallout 76 – Cheater: Ein Aufsatz statt Bann-Strafe?

0

In Fallout 76 sollen nun einige Spieler die Möglichkeit bekommen haben, den Bann mit einem Aufsatz aufzuheben.

Bekanntermaßen sind Dritt-Anbieter-Programme, welche das Spielgeschehen beeinflussen, in einem Multiplayer-Spiel nicht erlaubt. Beim Survival-MMO Fallout 76 kam nun diesbezüglich eine interessante Methode mit dem Umgang mit Cheatern an die Öffentlichkeit.

Mehr: Fallout 76 – Community: Die meisten Spieler sind freundlich und hilfsbereit

Ein Aufsatz statt Bann-Strafe?

So sollen einige gebannte Spieler, welche sich an den Bethesda-Support wandten, eine Chance bekommen haben, den Bann rückgängig zu machen. Sie sollten einen Aufsatz mit dem Thema “Warum die Nutzung von Cheat-Software für eine Online-Spieler-Community schädlich ist” schreiben.

Diese Möglichkeit wurde wohl bereits einigen gebannten Spielern unterbreitet. Auf Resetera bestätigte dies nun auch der Lead-Community Manager Gstaff. Es sei laut ihm keine normale Praxis und es wurde Teamintern bereits darüber diskutiert.

Neben den Cheatern, welche Wallhacks oder dergleichen nutzen, verwenden ehrliche Spieler jedoch auch Modifikationen zur Verbesserung der Grafik oder ähnliches. Werden diese gebannt, können sie sich gerne zum entbannen an den Bethesda-Support wenden.

Eure Meinung ist gefragt!

Was haltet ihr von diesem Umgang mit einigen Cheatern in Fallout 76? Schreibt eure Meinung hier in die Kommentare oder als Facebook-Post auf unsere Facebook Seite!

Du möchtest dir günstig ein neues Spiel zulegen? Dann lege es dir doch bei unserem Partner MMOGA.de zu.

Um keine News vom Survival- & Horrorspielgenre zu verpassen, schaut im News Bereich vorbei. Ihr seid eher auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei.