Start Miscreated Review: Miscreated – Surviveln mit Charme

Review: Miscreated – Surviveln mit Charme

0

Miscreated ist ein weiterer Zombie-Survival Shooter a’la DayZ. Im gegensatz zur Standalone aber macht Miscreated konstante Fortschritte. Welche? Das erfahrt ihr hier!

Miscreated fühlt sich an als wäre es ein Kind von Last of Us und DayZ. Die CryEngine bietet eine tolle Grafik, Wettereffekte sind neuerdings auch drin. Loot liegt gewöhnlich nicht einfach rum sondern muss in Schränken, unter Betten usw. gesucht werden. Fahrzeuge gab es seit Early-Access Start und die Map wird alle paar Monate um ein Gebiet erweitert. Warum also gemischte Reviews in Steam?

Gameplay – EarlyAccess mit Startschwierigkeiten

Wer Miscreated schon kennt der weiß wie furchtbar der Start war. Spieler verloren ihr Gear nach erneutem einloggen, Zombies porten sich durch die Gegend (falls denn mal welche da waren) Grafikfehler und schlechte Optimierung machten den Entwicklern und vor allem den Gamern zu schaffen. Auch ich habe damals das Spiel refundet weil ich dachte es ist Müll.

ABER! Holla die Waldfee, die Jungs haben echt geliefert. Die Karte ist nun viel größer als zu Anfang, es gibt Bunker und Höhlensysteme die richtiges Horrorfeeling erzeugen, Fahrzeuge und Basebuilding sind erweitert worden (obwohl es leider immer noch keine Container zum Loot verstauen gibt). Thema Lootcontainer, die Devs arbeiten bereits mit Hochdruck daran solche einzufügen. Was das Problem ist haben sie auch öffentlich gemacht: ID’s. Ihr System vergibt je Item eine neue ID, somit könnte man Items in Containern nicht stapeln. Sie müssen erst das Itemsystem komplett umschreiben ehe Boxen ect. funktionieren. Allerdings sind sie schon ne weile am Itemsystem dran, also keine Panik.

Ausrüstung findet man einiges, von normalen Klamotten bis hin zur Sicherheitsweste gibt es fast alles zu finden, plus, alles hat Taschen! Waffen sind ebenso vielfältig vorhanden, müssen aber auch erst gefunden werden. Das Basebuilding lässt sich am ehesten mit Epoch beziehungsweise Ark: Survival Evolved, Rust ect. vergleichen. Es macht jedenfalls sehr viel Spaß.

Grafik – CryEngine at best

Für den Early-Access Titel eines Indie-Entwicklers ist das Spiel Grafisch sehr weit. Lichteffekte oder Schüsse sehen und hören sich gut an, der Sound ist generell sehr stimmig. Wetter, Wind, und Tornados sehen richtig klasse aus.

 

Fazit

Nach dem Start von Miscreated hat Entrada Interaktive gezeigt das sie mehr können als Geld einheimsen. Die Patches, die Kommunikation mit der Community und das stetige erweitern der Karte macht Miscreated zu einem Spiel in das wir sehr viel Hoffnung setzen. Und ich persönlich hoffe sehr das es zu dem Survival mit basebuilding wird das ich schon ne ganze Kante suche.

Und hier für euch noch der Basebuilding-Trailer!

Eure Meinung ist gefragt!

Was haltet ihr von Miscreated? DayZ-Klon, oder doch eher Innovativ? Schreibt es in die Kommentare!

Du bist noch nicht im Besitz von Miscreated? Dann lege es dir doch direkt bei Steam zu!

rssUnd wenn ihr weiterhin immer auf dem laufenden sein wollt was das Indie-, Survival- & Horrorspielgenre angeht, so schaut für die aktuellsten News im News Bereich vorbei. Oder aber seid ihr noch auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei. Andere Spieler, Server, Clans und einen TS mit immer hilfsbereiten Usern findet ihr natürlich im Forum.

Euer SurvivalCore Team