Start DayZ DayZ Standalone – Um 50 Prozent verbesserte Performance in Städten

DayZ Standalone – Um 50 Prozent verbesserte Performance in Städten

1
Bericht zum Statusreport 15. 03. 2016

Im aktuellen Statusreport geht es wieder einmal mehr über die aktuellen Entwicklungsfortschritte zum kommenden 0.60 Version. Welche sonstigen Fortschritte in der vergangenen Woche erzielt wurden, werden von den jeweiligen verantwortlichen Entwickler mitgeteilt.

Die Entwickler Brian Hicks (Lead Producer), Miroslav Maněna (Lead Gameplay) und auch diesmal wieder Lead Animation Beauftragte Viktor Kostik haben einige Informationen zu der DayZ Standalone für uns zusammengesucht. Sie haben sich vorerst über die bisherige Arbeiten in Richtung der 0.60 Veröffentlichung geäußert. Dabei sprachen sie über die Fortschritte, aber auch über anstehende Herausforderungen im Bereich Rendering, Animation und Gameplay – um das sich das ganze Statusreport im größtenteils dreht. Kommen wir mal zu den Inhalten des Statusreports und gehen auf die einzelnen Punkte etwas näher ein . . .

ANGESPROCHENE THEMEN
  • Updates zum neuen Renderer und der Benutzeroberfläche
  • Animationssystem
  • Gameplay Programmierung
  • Kommunikation mit der Community
  • Renderer

Leider werden wir auch diese Woche kein Update erhalten. Laut dem Chefprodzenten Brian Hicks verzögert sich die 0.60 Veröffentlichung noch auf eine unbestimmte Zeit!. Die Entwickler wollen uns eine möglichst fehlerfreie Version liefern und benötigen somit noch ein wenig mehr Zeit. Das ist zum Anfang des Statusreports natürlich eine schlechte Nachricht, aber dies wollten die verantwortlichen uns nicht vorenthalten. Die meisten verzweifeln schon, da sie sehnsüchtig darauf warten. Man konnte in den vergangen Wochen sehen wie groß mal wieder der “Shitstorm”war, weil die 0.60 Version ende Februar nicht wie versprochen online kam. Die Entwickler hatten zwar vom Grund auf gesagt das “Ende Februar” eine grobe Anpeilung war, aber es war nie ein offizielles Datum für die Veröffentlichung. Das hat natürlich die ganzen Leute nicht interessiert. Für uns heißt es nun weiter auf 0.59 spielen und mehr oder weniger auf die neue Version hoffen.

Jetzt ist natürlich interessant zu wissen, warum sich die 0.60 Version solange verzögert? Den vom Prinzip her ist die Direct X11 Unterstützung und die ganze Performance Probleme wohl schon abgearbeitet. Das neue System läuft laut den Bohemia Entwicklern schon ziemlich gut und man kann mit einer Performance Verbesserung in Großstädten um ungefähr 50 Prozent rechnen. Diese Werte sind natürlich nicht bei jedem Spieler gleich, da die Bedingungen nie identisch sind. Aber zum größtenteil wird sich eine Verbesserung bemerkbar machen, versprechen die Entwickler hoffnungsvoll.

Während der Renderer nun mittlerweile zufriedenstellende Ergebnisse liefert, arbeiten jetzt die Entwickler mehr an den Bugs der Benutzeroberfläche. Da jetzt die Umstellung von Direct X9 auf Direct X11 kommt, enfällt somit das alte Userinteface (UI). Was sicherlich für den Release auch noch viel Zeit in Anspruch nimmt ist die Implementierung der neuen Waffenoptionen – wie zum Beispiel die Ladehemmung. Da gibt es wohl noch ein paar Animationsfehler im System die abgearbeitet werden müssen. Das diese verursacht werden gerade bei den verschiedenen Waffen, z.B. das halt während des Schießens dann auch einfach mal dazu kommen kann, dass man einen Rohrkrepierer haben kann. Und dann natürlich kommt noch dazu das die Waffe selbständig repetieren muss, damit wir im Endeffekt im Gefecht weiter schießen können oder sogar halt ein “Weapon Cleaning Kit” benutzen müssen, damit die Waffe überhaupt wieder ordnungsgemäß funktionieren kann. Das sind Punkte die abgearbeitet und gut umgesetzt werden müssen. Das Einfügen dieser Optionen soll laut den Entwicklern wohl doch nicht so einfach sein und frisst dementsprechend viel Zeit bei der Entwicklung. Natürlich kommt es auch darauf an, dass man ein ordentliches Paket präsentieren möchte, die so wenig wie möglich Komplikationen verursacht!

Weiterhin wurde eine übermäßige Belastung des Datenverkehrs festgestellt. Das bedeutet, dass die Charaktere der jeweiligen Spieler mit sehr viel Aufwand gespeichert werden. Deshalb arbeiten die Entwickler aktuell daran dieses System neu zuschreiben beziehungsweise zu optimieren. Wie weit die Entwickler hier weil genau sind und wie groß das Problem tatsächlich ist, ist leider nicht bekannt. Nichtsdestotrotz wurden folgende Arbeiten an der Enginge bzw. Renderer in den letzten zwei Wochen abgeschlossen …

Abgeschlossene Arbeiten: Die Renderer Optimierung liegt bei sagenhaften fünfzig Prozent gegenüber der aktuellen Version im 0.59. Wie schon eben gesagt wurde, können wir eine deutliche Performance Verbesserung in Großstädten erwarten. Ansonsten wurden erfolgreiche Tests des Renderers im Spiel durchgeführt und man hat jetzt auch die Möglichkeit was vorher nicht möglich war, in den Grafik-Optionen die Grafik nach seinen eigenen Bedürfnissen einzustellen.

Momentane Aufgaben: Das größte Problem was die Entwickler noch vor sich haben, sind die ganzen Bugs in der neuen Beutzeroberfläche (UI). Der momentane Fokus liegt darin die MSAA Hardware Multisampling Support Funktion quasi etwas auszuarbeiten. Das ist das System für die Kantenglättung und die damit verbundene Hardware Ausnutzung. Außerdem sitzen die Entwickler noch daran die Grafikkarten deutlich besser auszunutzen wenn es darum geht, die Vegetation, die Wälder, Gebüsche, Entfernungen, etc. zu rendern. Bisher wurde die Rendering vom CPU abgearbeitet und belastete es dementsprechend. Nun möchte man die Grafikkarte dazu bringen, mehr Aufgaben zu übernehmen, um den Prozessor zu entlasten. Somit soll auch ein besseres “Zusammenspiel” zwischen dem CPU (Central Processing Unit) und GPU (Graphics Processing Unit) stattfinden.

  • Animationssystem

Bei dem Animationssystem soll einem die Möglichkeit gegeben werden, den Charakter besser in der Geh/Lauf-Bewegung “auszunutzen”. Natürlich fallen auch andere Bereiche wie zum Beispiel das Laden von einzelnen Kugeln, sowie das nachladen von verschiedenen Magazinen hier ein. Die Verletzungs-Animationen werden bald auch ausgefallener dargestellt und nicht mehr so einfach auf dem “Boden kriechend” sein. Der Gegner soll einen Eindruck bekommen, welches Körperteil er verletzt hat. In naher Zukunft soll auch der Charakter in verschiedenen Stufen “Bewegungstechnisch” eingeschränkt sein- nicht wie aktuell entweder ich kann richtig laufen oder nur kriechen, sondern das man eben zum Beispiel bei einer leichteren Verletzung am Bein sich humpelnd fortbewegt und deutlich langsamer wird. Diese Umstellung stellen wir uns sehr passend vor, da es der Realität näher kommt und die Kampfszenen spannender gestaltet- die ganze PVP Situationen würden dann deutlich authentischer sein.

Seitens der Entwickler wurde auch ein Videomaterial zur einer neuen Animation veröffentlicht. In den bewegten Bildern kann man deutlich erkennen, wie ein Charakter während des “Gehens” Nahrung zu sich nehmen kann. Das bedeutet man hat in Zukunft die Möglichkeit, während man sich fortbewegt andere Sachen zeitgleich zu machen. Spannend würden wir uns vorstellen, wenn man sich beim laufen auch die Wunden bandagieren könnte. Wann genau das neue Animationssystem ins Spiel kommt ist leider noch unbekannt. Mit der 0.60 wird es wohl nicht erscheinen! Es wird der nächste große Punkt nach der Veröffentlichung des neuen Rederers sein und wird höchstwahrscheinlich mit dem 0.61 erscheinen . . .

  • Gameplay Programmierung

Das Team für die Gameplay Programmierung hat einige Voraussetzungen dafür geschaffen das Objekte nun zufällig in diesen “World Containern” spwanen können. Es gibt aktuell zwei World Container und zwar der Kühlschrank und Kleiderschränke, die noch nicht einwandfrei funktionieren. Mit der neuen Version soll es einwandfrei laufen. Außerdem wurde ein neues System entwickelt, was den Spawn der Infizierten (Zombies) und der Tiere beeinflusst. Derzeit ist es leider so, dass die Infizierten und Tiere einmal pro Restart spwanen und bis zum Restart ausbleiben. Die ganze Gameplay Umsetzung wird aber leider in der neuen Version 0.60 nicht dabei sein sondern zu einem späteren Zeitpunkt. Die Neuschreibung des Spawns dient vor allem der “Netzwerk Code Optimierung”, damit die Desyncs weniger werden und das Spiel “netzwerktechnisch” ein bisschen flüssiger läuft.  Die ärgerlichen Desynchronisations-Probleme sowie eben alle damit verbundenen Server Performance Probleme, sind wahrscheinlich ein großer Bestandteil darin, dass viele Spieler in PVP Situationen “sinnlos” gestorben sind! Warum, weil man ganz andere Sachen einfach gesehen hat, wie sie tatsächlich stattgefunden haben.

  • Community

Zu guter Letzt wurde noch mitgeteilt, dass man einen weiteren Community Manager eingestellt hat. Das Entwicklerteam ist bemüht, seine Kommunikation mit der Community zu verbessern. Dieser ist auf Twitter unter:  twitter.com/dayzdevteam erreichbar und sorgt dafür, dass die Community mit den Entwicklern bisschen besser kommunizieren kann. Alle Bugs, Glitches und was auch immer, die euch auffallen und stören könnt ihr dort sofort melden. Deren Namen lauten DHawkz und SMoss.

Zudem werden zeitgleich zur 0.60 Experimental-Version die DayZ Survival Gaming wieder aufgenommen! Survivor Gamez:  twitter.com/survivor_gamez – Das E-Sports-Event soll als Härtetest bei der Experimental Version 0.60 dienen, um das neue UI und den Renderer unter “Stress” zu testen – somit für die Entwickler neue Erfahrungswerte zu sammeln und später damit besser optimieren zu können.

Eure Meinung ist gefragt!

Was haltet Ihr von den bevorstehenden Erneuerungen, worauf freut Ihr euch am meisten? Beziehungsweise was glaubt ihr wie lange es noch dauern wird bis es soweit ist, dass wir die ersten Neuerungen schon austesten können. Die größte Umstellungen werden der neue Renderer und die neue Userinterface sein, die dem Spiel ein neues Abbild geben werden. Zuzüglich kommen etliche Optionen und Funktionen hinzu. Wir warten sehnsüchtig auf den Tag bis es soweit ist und wünschen schon mal allen Lesern viel Spaß beim ausprobieren! Bildet Eure Meinung und schreibt es in die Kommentare . . .

rssUnd wenn ihr weiterhin immer auf dem laufenden sein wollt was das Game und das komplette Survival Genre angeht, so abonniert doch unseren News Feed. Oder aber seid ihr noch auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei. Andere Spieler, Server, Tribes und einen TS mit immer hilfsbereiten Usern findet ihr natürlich im Forum.

Euer SurvivalCore Team
Quelle