Start 1. Survival Spiele Dead Island: Epidemic geht down

Dead Island: Epidemic geht down

Dead Island: Epidemic geht down – die Aussage vom Entwickler Deep Silver in Steam schlägt Wellen. In einer BETA schon Microtransaktionen anzubieten ist ja bei vielen Spielern eher unbeliebt, aber dann wenn das Spiel noch nicht mal aus der BETA raus kommt, und eingestampft wird werden die Spieler Böse.

Trotz der nützlichen Kritik, ermutigenden Rückmeldungen seitens der Community, die sich in der closed Alpha, closed Beta und open Beta gebildet hat, wollen die Entwickler das Kapitel Dead Island: Epidemic am 15. Oktober schließen und vom Netz nehmen. Sie bedauern es zu tiefst, bloß weil die Statistik nicht so rosig aussah, aber das interessiert einen vollblut Dead Island: Epidemic Spieler nicht, wie gut das Spiel in einem Ranking abschließt oder nicht.

Blutsauger? Rabattaktion bis zum 15. Oktober

Kurz bevor Deep Silver die Tore schließen möchte, habt ihr noch mal die Chance alle Charaktere und Boosterpacks günstiger zu bekommen. Darauf hin bedankt sich das Entwicklerteam bei alle Unterstützer für die viele Zeit, welche die Spieler in das Game gesteckt habt.

Viele Spieler sind daher natürlich nun erbost, aber nicht weil das Spiel nicht fertig gestellt wird, sondern gerade wegen dieser Rabatt Aktion. Viele meinen es käme eher wie so eine Typische Trible A Studio Masche rüber, ganz nach dem Motto „Hauptsache noch ein wenig Kohle schaufeln“.

Was sagt ihr dazu? Durch Rabatt den letzten Tropfen noch aussaugen?

Euer SurvivalCore Team
Quelle

Vorheriger ArtikelStranded Deep Entwickler meldet sich mit neuem Blogeintrag
Nächster ArtikelYoutube Gaming bald auch auf Smartphones