Start H1Z1 News & Guides H1Z1 – Die Umgebung

H1Z1 – Die Umgebung

H1Z1 - Die Umgebung 2
Die Umgebung von H1Z1 ist sehr komplex – hier findet ihr alle bekannten Informationen dazu.

Spielwelt

Die Spielwelt von H1Z1 ist im Nordwesten der USA angesiedelt und beginnt in einer waldigen und hügeligen Gegend. Später könnten eventuell auch Sümpfe und Wüsten ins Spiel implementiert werden. Es wird eine unglaublich große, lebendige und abwechslungsreiche Spielwelt werden. Doch dies ist nur der Anfang. Der Plan der H1Z1 Entwickler zum Thema Spielweltgröße ist einfach wie genial: Sie haben vor, auf die Spieler zu reagieren und werden die Spielweltgröße nach und nach anpassen beziehungsweise erweitern – dort wo es sinn für die Spieler macht. Es wird wohl ein langes Abenteuer auf die Spieler warten – mit ständigen Neuerungen und Erweiterungen. Je größer die Welt, desto mehr Spieler werden können nach und nach zusammen spielen.

Die Entwickler bestätigten fürs erste eine Landmasse von 64 km² (8×8) und wird bis zu 16.000 km² (128×128) groß werden. Im Vergleich dazu hat DayZ eine Landmasse von 225 km² (15×15).

Zombies

  • Zombies reagieren auf Geräusche und Sichtkontakt.
  • Sie verfolgen einen bei Witterung und können nur durch geschickte Laufwege abgewimmelt werden.
  • Man kann sich in Gebäuden und Gebüschen verstecken.
  • Die Wetterbedingungen haben Einfluss auf die Zombies.
  • Bei Regen hören sie schlechter, bei Nacht im Dunklen sehen sie schlechter und der Geruchssinn wird beeinträchtigt beziehungsweise verändert.
  • Es können Horden von bis zu 50 Zombies gefunden werden.
  • Zombies sind nicht nur in der Stadt, sondern auch im Wald zu finden, aber nur in geringen Zahlen.
  • Sie haben einen „Aggro“ Wert, der besagt, wie aggressiv sie sind.
  • Verschiedenste Aktionen verändern den Aggrowert der Zombies.
  • Es gibt 2 verschiedene Arten von Zombies (Geschwindigkeit und Reaktionszeit).
  • Verschieden intelligente Zombies.
  • Die Zombies sind intelligenter als die aus DayZ. Vor allem in der Horde sind sie sehr tödlich.
  • Zombies können Türen durchbrechen.
  • Spieler können zu Zombies werden.
  • Noch keine springenden Zombies.
  • Zombies können eine Blutspur hinterlassen.

Tiere

Es wird nicht nur Zombies geben, die versuchen werden dich zu töten. Es soll eine ganze Tierwelt geben, ähnlich wie in Far Cry 4. In der H1Z1 Natur gibt es einen Lebenszyklus. Folgende Lebewesen gibt es:

  • Rehe
  • Hirsche
  • Wölfe
  • Haasen
  • Bären
  • Raben
  • Wildschweine
  • Schaafe
  • Fische
  • Hühner

Haustiere

Haustiere sind domestizierte Tiere, die ein Merkmal in H1Z1 werden könnten. Pferde und Hunde werden noch hinzugefügt, aber wie diese gezähmt werden ist noch nicht bekannt. Es wird auch vermutet, dass Kühe und andere Tiere auf dem Bauernhof als Vieh gehallten werden können. Ich gehe davon aus, dass die Haustiere erst funktionsfähig sind, wenn die Early Acces vorbei ist.

Fahrzeuge

Hier findest du eine Liste der bekannten Fahrzeuge. Zu diesem Zeitpunkt gibt es:

  • Geländewagen (4 Sitze)
  • Pick-up Truck (2 Sitze und ein Spieler kann auf der Ladefläche stehn)
  • Polizeiwagen (4 Sitze)

Weitere Fahrzeuge werden in naher Zukunft hinzugefügt! Die Fahrzeuge haben folgende Features:

  • Fahrzeug Austattungsinventar, wo die vorhanden funktionierenden Teile des Fahrzeugs angezeigt werden (Scheinwerfer, Motor, Batterie, Zündkerzen)
  • Fahrzeug Lager Inventar, wo man Items, Waffen etc. im Fahrzeug ablegen kann
  • Man kann hinten auf den Fahrzeugen schießen
  • Fahrzeuge können repariert/demontiert werden

Umwelt

H1Z1 hat die verschiedenste Umweltbedingungen und diese wirken sich signifikant auf das Spielgeschehen aus. Im Spiel gibt es einen Tag/Nacht-Zyklus, dynamisches Wettersystem und auch Naturkatastrophen.

Tageszeit:

  • Tag- und Nacht-Zyklus

Wetter:

  • Sonne
  • Regen
  • Schnee
  • Wolken
  • Nebel
  • Blitz und Donner

 

Temperatur:

Extreme Temperaturen haben Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Spielers. Nässe und Kälte kann negative Auswirkungen auf den Charakter haben. Somit ist die Gesundheit, einschließlich der Anfälligkeit für Krankheiten deutlich höher. Falls es in der Nacht kalt ist, muss man sich logischerweise warm halten. Daher müssen sich die Spieler einen Unterschlupf bauen und wenn möglich mit einem Feuer warm halten.

H1Z1 - Die Umgebung

Quelle

Nächster Artikel7 Days to Die: How to Survive