Start Actionspiel Review: Fortnite – Von Raketenwerfern und Artillerie-Omas

Review: Fortnite – Von Raketenwerfern und Artillerie-Omas

0
Fortnite

“Fortnite” ist seit knapp 2 Wochen im Early Access und übertrifft die Erwartungen der Entwickler – mehr als 500.000 Exemplare wurden verkauft. Kostenlose Codes in den Editionen nicht mitgezählt.

Fortnite hat, wie so üblich bei Early-Access, einen holprigen Start hinter sich. Codes für Freunde wurden nicht, oder in Klarschrift angezeigt, sodass Streamer ihre Codes verloren. Server stürzten ab und die Gruppensuche bzw. der Chat funktionierte nicht. All das ist der Tatsache geschuldet, dass Epic Games die Spielerzahl unterschätzt hat. Allerdings haben sie sofort gehandelt, und noch am “Headstart” Wochenende die Kapazitäten erhöht.

Nachdem die anfänglichen Probleme nun zum größten Teil beseitigt wurden, gab es sogar ein Dank der Entwickler in Form eines Videos, plus zusätzliche Loot Lamas für Jeden!

Gameplay – Was ist Fortnite?

Fortnite ist eine Mischung aus Dungeon Defenders und Orcs Must Die, beides Tower-Defence Spiele mit Third-Person Shootermechaniken. Und wem es auffällt, etwas Team Fortress 2 ist auch mit drin. Im Grunde retten wir die Welt vor den “Hüllen”, indem wir unsere Basis aufbauen, Missionen absolvieren und Überlebende retten. Dazu haben wir in 4 Gebieten jeweils eine “Sturmbasis”, welche persistent ist und wir ganz nach unseren Wünschen aus-und umbauen können. In jedem der Gebiete warten andere und vor allem anspruchsvollere Quests und Nebenmissionen auf uns. Steinwald, das erste Gebiet, wird da als komplettes “Tutorial” gesehen.

Questsystem – Retten von Überlebenden und bauen einer Festung

Quests sind relativ vielseitig – vom einfachen “rette 6 Überlebende in 20 Minuten” bis zum “Verteidige den Bunker der gerade von Hüllen auseinandergenommen wird” ist so ziemlich alles dabei. Auf diesen Missionen könnt ihr Rohstoffe, Crafting-Material für eure Waffen und Fallen, sowie auch versteckte Lootkisten finden. In den Gebieten ist derweil nahezu alles zerstörbar und ihr findet sowohl Höhlensysteme mit Bunkern als auch versteckte Keller in denen sich Loot verbergen kann. Besonders, wenn ihr mehrere Questziele gleichzeitig verteidigen müsst, ist dringend die Zusammenarbeit der Gruppe zu emfpehlen, ansonsten könnt ihr die Bonusziele oder sogar die Mission verlieren.

Gegnerscharen – Ähnlich, aber kein Einheitsbrei

Im Spiel trefft ihr auf viele Widersacher, darunter normale Husks, oder Hüllen, die einfach auf euch zurennen und versuchen, die Wände zu zerstören; bis hin zu fliegenden, durch Wände gleitende Gegner, welche euch den ganzen Tag versauen können. Z.B. wirft der “Lobber” oder von uns liebevoll Artillerie-Oma genannt, brennende Schädel über weite Entfernung auf eure Base. Ein Dach ist da nützlich oder ein gutes Auge – die Schädel können abgeschossen werden! Hier einmal ein paar Bilder dessen auf das ihr euch freuen könnt!

Grafik und Sound – Treffend, aber nicht für jeden etwas

Einige dürfte die Comic-Grafik oder der teils etwas überspitzte Sound abschrecken. Wer z.B. Team Fortress 2 kennt, der wird aber sofort den Grafikstil erkennen. Verspielt, nicht zu ernst wabbern die Wände wenn man sie abbaut und zerbröseln getötete Husks in einer Aschewolke wie ein Vampir im Sonnenlicht (richtige Vampire – keine Twighlight-Feeversion). Die deutsche Vertonung ist gelungen – wenn sie denn da ist. Epic Games sagte aber schon voraus, dass nicht alle Audiofiles übersetzt und eingesprochen sind. Nervend, aber nicht wirklich hinderlich durch die Untertitel.

Wo wir beim Menü wären – Eine Lernkurve für sich

Also, was sie sich dabei gedacht haben, ich weis es nicht. Menü über Menü über Menü über Menü – nach zwei Wochen Spielzeit findet man immer wieder was neues. Das UI und die Verwaltung sind wirklich etwas unübersichtlich geraten. Wo ist die tolle HomeBase hin in der wir Überlebende in Gebäude sockeln können? Stattdessen haben wir nun ein System, was ein wenig an League of Legends erinnert, indem wir die Überlebenden in Einheiten sockeln. Aufpassen sollten man da wie ein Luchs, denn es ist wichtig den richtigen Anführer mit passendem Job zu haben und die Untergebenen sollten gleich Eigenschaften für einen Bonus besitzen. Fummelarbeit inklusive.

Skizzen sind das was ihr haben wollt – mit ihnen stellt ihr eure Waffen und Fallen her. Aber Obacht! Ihr könnt die Skizzen auch zerlegen. Und wenn ihr in diversen Untermenüs nicht die Skizzen als Favoriten markiert habt passiert es schnell das ihr eine Legendäre, oder Mystische Skizze/Held einfach mal zerlegt ohne es zu wollen. Adios für immer!

Allerdings bekommt ihr investierte XP der Skizzen und Helden zurück wenn ihr sie nicht mehr braucht. Also levelt was das Zeug hält, es ist nichts verloren!

Crafting ist der Hit – Legendär oder Episch?

Crafting ist recht simpel und vor allem schnell. Eure Waffe geht während der Mission kaputt oder ihr braucht Munition? Einfach drauflos craften! Ihr könnt euch dabei bewegen, angreifen, bauen… Ganz egal, solange ihr die Materialien habt. Skizzen für Fallen und Waffen werden mit XP gelevelt und verbessert, genauso wie eure Helden. Wenn ihr es schafft, an besondere Upgrade-Skizzen zu kommen, könnt ihr sogar beliebige Überlebende oder Waffen/Fallen zu selten, epischen oder sogar legendären Varianten umwandeln. Diese Skizzen sind aber meist nur einmal benutzbar und selten – also wählt mit bedacht.

Fazit: Ein Spiel das süchtig macht!

Auch wenn ein Teil der Spieler nach wie vor über die “Munitionsknappheit” herzieht, die Mehrheit scheint Verstanden zu haben, wie es funktioniert, obschon sich abzeichnet, dass viele nur noch in Festen Gruppen spielen. Habt ihr Freunde, die auch Fortnite spielen? Dann werdet ihr sehr viel Spaß im Spiel haben. Seid ihr mehrheitlich allein unterwegs, dann könnte es schon frustrierend sein. Spieler ignorieren die Mission um zu Farmen oder ihre eigenen Missionen zu machen, zum Verdruss der anderen Spieler. Alles in allem macht Fortnite aber verdammt viel Spaß und selbst mit dem Ultimate Founder Pack ist es nicht Pay2Win, denn man kann alles auch erspielen!

 

Eure Meinung ist gefragt!

Was haltet ihr von Fortnite? Haltet ihr die EA-Editionen für Pay2Win? Schreibt eure Meinung in die Kommentare oder als Facebook-Post auf unsere Facebook Seite!

Um keine News vom Survival- & Horrorspielgenre zu verpassen, schaut im News Bereich vorbei. Ihr seid eher auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei.