Start DayZ DayZ Statusreport – Neue Meilensteine für die Zukunft

DayZ Statusreport – Neue Meilensteine für die Zukunft

5
Bericht zum Statusreport 10.05.2016

Das DevTeam der DayZ Standalone hat nach dem erfolgreichen Release der experimentellen 0.60 Version den neuen Statusreport veröffentlicht, den wir euch an dieser Stelle zusammen fassen wollen. Dankbarer sei man für die leidenschaftliche Community, die durch ihr Engagement große Fortschritte in der Entwicklung der DayZ Standalone ermöglichen.

Natürlich bezieht sich der aktuelle Statusreport sehr stark auf die neuen Fehler der 0.60 Version die sich eingeschlichen haben und die damit verbundenen Blocker, warum die 0.60 bisher noch nicht in die Stable Server aufgespielt werden konnte. Außerdem werden weitere Gameplay Mechaniken auch bezüglich der 0.60 Version angesprochen und wir bekommen ein Paar Informationen über die ersten Meilensteine für die 0.61 Version! Verständlicherweise hat man noch einige Baustellen in der 0.60 abzuarbeiten, allerdings ist es sehr interessant zu wissen, was den die Meilensteine für die zukünftigen Versionen sind. Das sagt uns nicht nur was in  Zukunft geplant ist sondern passiv auch, womit wir nicht in der aktuellen Version rechnen dürfen.

ANGESPROCHENE THEMEN
  • Blocker der 0.60 Stable Version
  • Meilensteine von 0.61 Version

Blocker der 0.60 Stable-Version

Kurzfassung zum Themenpunkt
  • Client- und Servercrashes
  • Probleme mit der Charakterspawn und Itemverlust
  • Items erzeugen Fehlermeldungen
  • Schwere Anzeigefehler (Rendering)
Im Experimentall-Branch haben momentan noch sehr viele Spieler das Problem mit Client- und Servercrashes auszukommen. Diese tauchen unter anderem in bestimmten Küstenstädten oder beim Verlassen des Spiels im Hauptmenü auf!  Außerdem haben auch viele Spieler “Blackscreens” (Kein Bild) –  die mit falschen Grafikeinstellungen verbunden sind. Ein weiteres Problem ist, dass man bei anderen Spielern Animationsfehler sieht. Der größte Blocker der am schlimmsten auffällt ist dieser, dass teilweise die Straßen durch andere Objekte und Bäume gerendert werden. Es klinkt nach einem Schönheitsfehler, aber es könnte sich vielleicht ein größeres Problem dahinter verbergen.

Selbstverständlich arbeitet das komplette Entwicklerteam seit dem Release der experimentellen Version an den Problemen nach und man hätte auch schon ein paar Fortschritte seitens des Server- und Clientcrashes gemacht. Außerdem ist das Blackscreen- Problem schon fast behoben und das Problem mit dem Item-Verlust (bei Servercrashes) fast komplett aus dem Spiel geräumt. Damit man alle Ursachen bezüglich Server-/Clientcrashes auf den Grund gehen kann, haben die Entwickler sich etwas cleveres einfallen lassen – Und zwar haben sie sogenannt Debug-Logs mit ins Spiel implementiert um alle Fehler “in Echtzeit” zu dokumentieren um sie dann später in Ruhe analysieren zu können. Diese Technik hätten mal lieber schon vorher sich einfallen lassen, aber nichts für ungut! Wir hoffen natürlich darauf, dass die genannten Probleme demnächst komplett behoben werden, um einen Stable-Release in kürzester Zeit realisieren zu können.

Der Creative Director von DayZ Brian Hicks bedankt sich ausdrücklich bei seiner Community, die soweit große Mengen an Bugs im Forum gemeldet haben. Das Team wäre überrascht von dem überwältigenden Interesse an der Experimental-Version gewesen.

Im weiteren Abschnitt des Statusreports hat sich wiedermal der Lead Designer Peter Nespesny zu Wort gemeldet. Er hat sich zu den Gameplay Mechaniken in der 0.60 Version geäußert. Man hat ja in der neuen Version die Möglichkeit mit der R-Taste die Waffe selbst zu “chambern”, dass bedeutet bei Geradezugverschluss Gewähren wie zum Beispiel der Mosin oder die Winchester, muss man nach jedem Schuss mit der R-Taste die Patrone in die Kammer laden. Und man hat mit dieser Funktion noch die Möglichkeit bei zum Beispiel Vollautomatik Waffen wie die M4A1 bei einer auftretenden Ladehemmung mit dieser Taste die Kugel eben aus der Kammer zu kriegen und somit automatisch die nächste Patrone einzufahren.

Gerade was zu die Ladehemmungen angeht, die mittlerweile einige von euch schon mitbekommen haben sollten sagen die Entwickler noch, dass gerade erst in der finalen Implementierung “Schritt für Schritt” zu einer guten Balance eingearbeitet bzw. das der komplett angepasst wird. Sodass wir ein ausgewogenes Verhältnis der Ladehemmungen haben. Die Ladehemmungen sind Prozentual noch nicht festgelegt, da wollen die Entwickler sich noch etwas Zeit für die Feinabstimmung lassen.

Meilensteine von 0.61 Version

Die 0.61 Version steht natürlich nicht annähernd in der Startlöchern aber dennoch gehen wir stark davon aus, dass der Release dieser Version auch nicht annähernd so lange dauern wird, wie die 0.60 Version. Mit der 0.60 Version wurde mit dem neuen Renderer ein sehr großer Meilenstein in der Entwicklung gelegt und so haben jetzt die Entwickler auch sehr viel Möglichkeiten verschiedene Funktionen und Optionen zu implementieren. Zum Beispiel das Animationssystem welches in der 0.62 Version vorkommen soll und auch der Charaktercontroller. Das sind alles Sachen, die so in das Spiel noch nicht implementiert werden konnten, weil eben der Renderer gefehlt hat, die allerdings es­sen­zi­ell sind, wie zum Beispiel für die Basebuilding etc…

Brian Hicks hat schon mal ein Paar Meilensteine für die 0.61 Version festgelegt, ohne genauer darauf einzugehen um leere Versprechungen zu vermeiden!  Kommen wir jetzt zu den Meilensteine der 0.61 Version, die wir für euch schön aufgelistet haben.

Kurz und Präzise
  • Implementierung einer Login-Warteschlange
  • Verschmelzung der neuen Audio-Technologie vom Arma 3 Eden Update
  • Update der Waffensounds auf diese Audio-Technologie
  • Dynamischer Spawn der Infizierten
  • Erstimplementierung von Raubtieren

Es soll in dem zukünftigen Update so sein, dass eine sogenannte Login Warteschlange geben wird, damit man nicht auf dem Serverbrowser permanent versucht auf den Server drauf zukommen wo kein Platzt mehr vorhanden ist. Das erinnert uns stark an Battlefield so nebenbei. Außerdem soll dann auch ein dynamischer Spawn der Infizierten/Zombies implementiert werden – das bedeutet die Zombies spawnen nicht mehr nur noch nach Serverrestats. Sondern man hat selbst als Spieler grundsätzlich, egal wie lang der Server schon online ist und egal wie  hoch der Traffik seitens der Spieler darauf ist, das Gefühl, dass genug infizierte vorhanden sind.

Ebenfalls soll das erste mal auch die Raubtiere eingesetzt werden. Inwiefern Raubtiere ins Spiel kommen, wie viel an der Zahl, wie hoch die Vielfältigkeit und wie extrem sie auf den Spieler oder sogar auf die Infizierten reagieren, ist noch leider ungewiss. Der letzte genannte Meilenstein für 0.61 ist die erste Verschmelzung der neuen Audio-Technologie vom Arma 3 Eden Update. Wir alle wissen schon das in der DayZ Standalone die Soundkulisse ziemlich “OK” ist, aber natürlich auch sehr fehlerhaft. Es wird aber keinster weise irgendetwas ausgetauscht vom Sound her, aber die Umsetzung soll deutlich verbessert werden. Das war auch schon alles wichtige zum aktuellen Statusreport.  Wir hoffen euch hat dieser Beitrag gefallen!

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch in den sozialen Medien und füg ein nettes Kommentar hinzu!

rssUnd wenn ihr weiterhin immer auf dem laufenden sein wollt was DayZ und das komplette Survival Genre angeht, so abonniert doch unseren News Feed. Oder aber seid ihr noch auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei. Andere Spieler, Server, Tribes und einen TS mit immer hilfsbereiten Usern findet ihr natürlich im Forum.

Euer SurvivalCore Team