Start DayZ DayZ Statusreport – Version 0.60 erst im April verfügbar!

DayZ Statusreport – Version 0.60 erst im April verfügbar!

[su_label type=“info“]Bericht zum Statusreport 29. 03. 2016[/su_label]

In einem neuen Statusreport zur DayZ Standalone geht das Entwicklerteam auf die anstehenden Neuerungen in Version 0.60 ein und äußert sich außerdem zu einigen weiter entfernt liegenden Zielen. Unter anderem soll die Einsteigerfreundlichkeit erhöht werden.

Das Ende des 1. Quartals 2016 ist erreicht! Im letzten Statusreport des ersten Quartals hat Bohemia Interactive einmal mehr zu den aktuellen Geschehnissen rund um die Entwicklung des Spiels veröffentlicht. Diesmal geht es konkret um das anstehende Update auf die Version 0.60 – für das die Entwickler offensichtlich die Erwartungen etwas dämpfen wollen. Die Verantwortlichen Brian Hicks, Peter Nespesny und Viktor Kostik gehen explizit darauf näher ein und präsentieren anstehende Arbeitsschritte an der Version 0.60 vor . . .

[su_spoiler title=“ANGESPROCHENE THEMEN“ style=“fancy“ icon=“chevron“]

  • Die letzten Blocker des Updates 0.60
  • Veränderungen im Gameplay & Crafting
  • Stand des Animationssystems

[/su_spoiler]

dayz-view-high-res-2

Die letzten Blocker des Updates 0.60

[su_spoiler title=“Kurzfassung zum Themenpunkt“ style=“fancy“]

  • Einige lästige Bugs im Userinterface (UI)
  • Arbeiten an den Nachtlademechaniken
  • Probleme beim Laden und Speichern der Charaktere wurden behoben
  • Verbesserungen in der Netzwerkoptimieren (wie im vergangenen Statusreport)

[/su_spoiler]

Der erste große Punkt befasst sich direkt mit den „Blockern“ also die Bugs die noch behoben werden müssen, bis die neue Version 0.60 auf die Experimental Servern freigegeben werden kann. Wir haben in den vergangenen Reports wirklich viel über die Bugs bzw. die großen Probleme noch geredet bevor die Version auf die Experimental kommt. Wenn wir das mal so ansehen, scheint es so wie wenn wir eine fast perfekte Experimental Version bekommen müssten und die dann fast fehlerfrei ist. Aber nichts desto trotz gibt es immer noch ein paar Probleme, die die Entwickler nicht so in die freie öffentlich zugänglichen Server „hochladen“ möchten.

Das neue Inventar hat inzwischen die meisten Funktionen die es benötigt und sollte schon auf dem Stand sein, wie das ganz alte Userinterface System zuvor. Jedoch gibt es noch ein paar lästige Probleme die vor dem Release behoben werden müssen. Zum Beispiel bei den Objektsymbolen gibt es noch Anzeigefehler, da sie nicht richtig auf den Platzhaltern erscheinen. Die Teams der Qualitätssicherung, des Designs und der Animation beschäftigen sich zurzeit mit der sogenannten Nachlademechanik. Hier wird versucht jegliche Arten von den Waffen die sich im Spiel befinden, nach dem selben Mechaniken zu überschreiben. Da es etliche Waffen im Spiel gibt, brauchen die Entwickler noch etwas Zeit. Es macht nicht wirklich Sinn, wenn die eine Hälfte der Waffen mit dem Skript nachlädt und die andere Hälfte mit dem anderen Skript. Die neuen Animationen sollten hierbei nicht dabei sein, dafür ist das neueste Animationssystem von Nöten. Dann gab es ja noch einige Probleme wie im letzten Statusreport berichtet wurde, von dem Laden und Speichern von Charakteren – das wurde jetzt wohl behoben! Mittlerweile wurden große Verbesserungen im Bereich der Netzwerkoptimierung erreicht bzw. vollbracht.

In Bezug auf den neuen Renderer spricht Brian Hicks das das Team die Hälfte der „Blocker“ abgearbeitet haben, die mit dem letzten Statusreport berichtet wurden. Dabei habe man eine deutliche FPS Verbesserung erzielen können. Diese bewies er mit einem Video, die er vor zwei Wochen veröffentlichte!

In diesem Videomaterial wurden einige kleine Sachen bekannt bezüglich des Map-Designs! Das Kartenentwickler Team arbeitet weiter daran die Karte zu verbessern und zu überarbeiten. Mit dem neuen Renderer wird auf jeden Fall die überarbeitete Stadt Chernogorsk hinzugefügt. Ebenfalls wird es eine Veränderung im südwestichen Teil der Karte geben, in Tulga. Dort wird die angekündigte Seilbahn Konstruktion platziert, die leider nur zur Dekozwecken dienen wird und nicht wie gehofft für den Transport der Spieler. Ansonsten wurde zwischen Novy Sobor und Gorka der Altar-Hügel hinzugefügt. Hierbei handelt es sich um die Hauptzentrale des neuen Radiosystems in Chernarus. Ebenfalls ist ein sehr sehr wichtiger Punkt und vor allen ein großer Punkt im nordöstlichen Teil der Karte zu sehen. Dort wird die sogenannte Tisy Base zu finden sein. Dieser Militär Stützpunkt wird kontaminiert bzw. infiziert sein! Aus diesem Grund braucht man dort spezielle Schutzausrüstungen zum Betreten des Innenbereiches der Base, weil man sonst nicht „heil“ daraus kommt, soweit man nicht vorher abgeknallt wird. Ein Besuch würde sich für jeden lohnen, da man für diesen gefährlichen Terrain „High-Loots“ (wertvolle bzw. seltene Teile) eingeplant hat. Die überarbeitete Stadt Elektrogorsk wird vielleicht auch mit dem 0.60 implementiert, nur ganz sicherer können wir das noch nicht bestätigen.

Was die Version 0.60 angeht, möchte Brian Hicks das die Spieler nicht zu viel erwarten sollen. Der Patch soll sich angeblich „nur“ auf den neue Userinterface und Renderer fixieren. Das hört sich jetzt mit Sicherheit sehr wenig an, aber der neue Renderer ist der größte Meilenstein für die DayZ Standalone und wird somit auch definitiv neue Türen für die Entwickler öffnen.

Veränderungen im Gameplay & Crafting

[su_spoiler title=“Kurzfassung zum Themenpunkt“ style=“fancy“]

  • System leichter erkennbar machen und Steuerung vereinfachen! (Gameplay)
  • Herstellung von Gegenständen über Zeit (Crafting)

[/su_spoiler]

Bei dem gesamten Gameplay Bereich hat sich Peter Nespesny zur Wort gemeldet und erwähnt, dass das Spiel nachwievor immer übersichtlicher und mehr oder weniger „einfacher“ werden soll – weniger Hardcore, mehr Einsteigerfreundlichkeit für Neulinge! Das natürlich nicht rein von Schwierigkeitsgrad wie sich das Spiel an sich spielt, sondern wirklich nur damit der „normale“ Gamer nach kurzer Eingewöhnungszeit schlicht und ergreifend den Gameplay-Elementen unter Steuerung klar kommt. Außerdem ist es geplant in Zukunft mehr Symbole und Icons ins Spiel zu bringen, damit der Spieler eben direkt weist, was gemeint ist. Ein kleines Beispiel welches die Entwickler gegeben haben, ist zum Beispiel ein Icon dafür ob man z.B. der Reifen schon an dem Fahrzeug direkt festgezogen ist oder die schrauben „lose“ sind. Genauso auch im Zukunft für das Craften, ob man den genügend Materialien besitzt. Ein ganz einfaches Beispiel dafür: Wenn ich ein improvisiertes Seil bauen möchte wird genau gezeigt was ich dafür brauche. Spezielle Meldungen sollen beim Bau solcher Gegenstände helfen, indem sie bei geringer Anzahl oder was auch immer eine dementsprechende Meldung dem Spieler zuweist.

Und somit kommen wir dann auch direkt zum Thema Crafting ,was natürlich über die Entwicklung der DayZ Standalone noch deutlich ausgearbeitet werden soll. Dazu allerdings sind zwei Grundvoraussetzungen erforderlich! Das ist zum einen das neue Animationssystem und zum anderen der Player Controler. Beides sind große Sachen die derzeit die Entwickler aufgrund der Engine und des Renderers noch nicht ins Spiel implementieren konnten und zwei Sachen nicht in die 0.60 Version kommen wird. Sobald aber das neue Animationssystem und eben der neue Player Controler implentiert wurde, haben die Entwickler auch die Möglichkeit  erweiterte Crafting-Optionen anzubieten.  Da wurde auch ganz klar gesagt, dass es direkt kein Crafting-Menü geben wird – es gibt halt kein Workbench wie bei der DayZ Epoch Mod. Stattdessen wird so sein, dass man nur aus der Umgebung und aus seinem eigenen Inventar heraus Sachen bauen kann. Das finden wir sehr interessant, weil es die ganze Sache nicht nur schlicht und einfach hält, sondern auch authentischer! Damit verbunden dann mit dem Player Controller wird es dann auch möglich sein, durch das „gedrückthalten“ der rechten Maustaste die verschiedensten Sachen durchzuführen. Diese gesamten Sachen sollen sich auf sämtliche Spiel-/Gameplay Mechaniken hinwegziehen: Öffnen von Dosen, Essen, Trinken, „Beim laufen essen „, „Rechtsklick gedrückt halten“ während man isst und läuft. Das alles soll das Spielgefühl deutlich flüssiger rüber bringen und eben dem Spieler vermitteln, dass man deutlich mehr Gewalt und Kontrolle über seinen eigenen Charakter hat.

 

Stand des Animationssystems

[su_spoiler title=“Kurzfassung zum Themenpunkt“ style=“fancy“]

  • Arbeiten an fehlenden Animationen beim Umsehen in PKWs
  • Veränderungen um Animationen für die Gangschaltung zu implementieren
  • Arbeiten an der Verletzungsanimation
  • Arbeiten an Schussmöglichkeiten während verschiedener Bewegungsgeschwindigkeiten
  • Einspielen neuer Animationen für Fahrzeugreparaturen und weiterer Verletzungen

[/su_spoiler]

Zum Ende hat sich der Verantwortliche für den Animationsabteil Viktor Kostik zum Thema Animationssystem zur Wort gemeldet und hat eben mal kurz erwähnt wie der aktuelle Stand der Dinge ist und was so grob geplant wurde. Aktuell arbeiten die Entwickler daran ein paar fehlende Animationen des Charakters speziell in Fahrzeugen zu implementieren. Zum Beispiel wäre eine Animation, wenn der Fahrer den Gang hoch bzw. runter schaltet, die Handbremse anzieht oder eben anderer Tätigkeiten ausführt. Parallel dazu sitzen die Entwickler noch an den verschiedenen Nachlade-Animationen für die Waffen und eben den Verletzungsanimationen. Das sind aber alles noch Sachen, die in naher Zukunft irgendwann mal passieren und nicht für die kommende 0.60 Version jetzt direkt vorgesehen sind.

Eure Meinung ist gefragt!

Wir hoffen dass die erhoffte 0.60 Version die DayZ-Community überzeugt, denn unserer Meinung nach ist das jetzt der „eine Update“, was DayZ entweder komplett zum Absturz bringen wird oder nochmal richtig hoch bringt und das ganze wieder lebendiger macht! Wir sind aber guter Dinge und warten so lange es sein muss . . .

Was denkt ihr den zu diesem heiklen Thema? Teilt es uns in unseren sozialen Medien oder direkt hier auf dem Homepage mit! Wir würden uns darüber freuen . . .

rssUnd wenn ihr weiterhin immer auf dem laufenden sein wollt was das Game und das komplette Survival Genre angeht, so abonniert doch unseren News Feed. Oder aber seid ihr noch auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei. Andere Spieler, Server, Tribes und einen TS mit immer hilfsbereiten Usern findet ihr natürlich im Forum.

Euer SurvivalCore Team
Quelle

[su_divider text=“Zum Seitenanfang“ size=“2″ margin=“0″]

Vorheriger ArtikelArk: Survival Evolved Spotlight: Der alles fressende Feigling
Nächster ArtikelArk: Survival Evolved – Die Urzeit bricht über die PAX East herein!

Kommentarfunktion ist geschlossen.