Start Adventures Monster Hunter World – Alles neu, aber auch besser?!

Monster Hunter World – Alles neu, aber auch besser?!

0

Auf der diesjährigen Gamescom konnten wir das im Frühjahr 2018 erscheinende Monster Hunter World von Capcom testen. Und es gibt einige Änderungen zum Vorgänger.

Wir waren von dem Stand von Monster Hunter World auf der Gamescom begeistert. Capcom gab sich wirklich die Größte Mühe, das Spiel in dem Stand wieder zu spiegeln. Vor dem Stand gab es ein riesige Feuerstelle mit Grillfleisch und auch der Kopf von dem bekanntesten Monster Rathalos durfte nicht fehlen. Und auch der Stand selbst war nicht weniger beeindruckend. Abgesehen von der toll inszenierten Fauna und den Steinwänden, ertönte ein Horn am Anfang jeder neuen Jagdrunde, genau wie im Spiel.

Die Runden wurden relativ kurz  gehalten, doch für diejenigen, die das Spiel kennen, reichte die Zeit, um beide Demoversionen durch zu Spielen. Ich hatte Jakob Hessinger dabei, ein begeisterter Monster Hunter-Spieler, der für mich die Demos und die neuen Änderungen von Monster Hunter getestet hat.

Die Demo war komplett auf Deutsch synchronisiert, auch das Voice Acting. Im Vergleich zu den Vorgängern von Monster Hunter, die vorher vermehrt auf Handhelden veröffentlicht wurden, ist die Grafik der Konsolen-Version ein riesiger Meilenstein für diese Spiel-Reihe. Dadurch hat sich auch die Performance wesentlich verbessert.

Die Map in der Demo hatte einige Veränderungen. Sie war weitaus größer als die bei den Vorgängern, mit vielen vertikalen Ebenen, die auf den ersten Blick verwirren können. Aber dank dem neuen und intuitiven Fliegentrackersystem, dass einem bei Verfolgen des Monsters hilft, muss man sich wirklich blöd anstellen um sich zu verlaufen. Zusätzlich zeigt die geupdatete Karte Sammelstellen und Monsterteile an, was die Funktionen der neuen Map verbessert. Hier stellt sich aber auch die Frage, ob dies nur für die Demo war um den Fans einen leichteren Einstieg in das neue Kartensystem anzubieten oder für das erscheinende Game weitergeführt wird.

Einen Ladebildschirm gibt es nach betreten der Karte nicht mehr, einige wird das freuen, für andere kann dies ein Nachteil sein. Wo man sich in früheren Spielen vor dem Monster in einem anderen Abschnitt der Karte verstecken konnte, um sich zu heilen, kann man sich jetzt nicht mehr auf die Sicherheit des Ladebilschirms verlassen. Allerdings ist es nun möglich, während des Gehens Items einzunehmen. Dadurch hat man trotzdem genug Möglichkeiten gegen einen zu starken Gegner zu bestehen.

Wie von der Serie zu erwarten waren die Waffen selbstverständlich überwältigend. Und auch die Animationen sind flüssiger geworden. Durch das neue Sound-Design fühlen sich Treffer heftiger und echter an. Das verleiht dem ganzen Spiel noch eine beeindruckendere Atmosphäre. Zusätzlich gibt es durch neue Moves auch neue Combos, die sowohl Veteranen des Spiel als auch Neulinge in den Bann ziehen werden.

Capcom hat mit diesem Stand und der dort spielbaren Demos alles richtig gemacht. Wir waren total begeistert. Jakob wurde als Fan von den Erneuerungen des Games total begeistert und ich als Neuling wurde sowohl von der Grafik als auch von der gesamten Art und Weise des Games total von Monster Hunter World gefixt.

Monster Hunter World erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2018 für PS4 und XboxOne. Die PC-Version ist für einen späteren Zeitpunkt geplant.

Eure Meinung ist gefragt!

Habt ihr auch Monster Hunter auf der Gamescom testen können? Wie findet ihr das Game? Die ersten Eindrücke des Spiels könnt ihr demnächst auf unserem Youtube-Kanal sehen. Schreibt eure Meinung hier in die Kommentare oder als Facebook-Post auf unsere Facebook Seite!

Du möchtest dir ein neues Spiel zulegen? Dann besuch doch die Seite von unseren Partner MMOGA.de.

Um keine News vom Survival- & Horrorspielgenre zu verpassen, schaut im News Bereich vorbei. Ihr seid eher auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks, dann schaut in unserer Guides & Tutorial Sektion vorbei.