Start DayZ DayZ Standalone – Statusreport KW 44 #2015 / Neue Features

DayZ Standalone – Statusreport KW 44 #2015 / Neue Features

Wie schon von Brian Hicks vermerkt wurde, erscheinen die nächsten Statusberichte nicht mehr wöchentlich, deshalb die Verspätung. Vorgestern berichteten wir die bevorstehen Neuerungen in einer kurzen Zusammenfassung. Da es in dem neusten Statusreport zu Dayz Standalone um nichts anderes geht, wird diese nochmal etwas genauer beschrieben. Die Aussichten sind sehr vielversprechend…

Bericht zum Statusreport 30. Oktober 2015

Line 3

Dadurch das der Lead Producer Brian Hicks noch in dieser Woche in Schottland war, verzögerte sich der Statusreport leider ein bisschen. Deshalb erwarten uns nicht viele Information zum aktuellen Stand des bevorstehenden Experimental Updates 0.59. Das Entwicklerteam arbeitet immer noch an dem „vorerst“ einzig verbleibenden Problem und zwar die Fahrzeug Dsyncs. Leider bestehen immer noch etliche Synchronisationsprobleme mit den neuen Fahrzeugen ( Sedan, Lada Niva, Ikarus Bus)…

Bildquelle: imgur.com/r/dayz

Saiga 12K

Vorab präsentierte Chris Torchia, seines Zeichens Art Director im DayZ Standalone-Team, eine neue bekannte Waffe. Sie ist den meisten aus der Arma2 Serie schon längst bekannt. Sie trägt den Namen Saiga 12. In der Realität wird diese „Selbstladeflinte“ von den Russen hergestellt. Die Saiga 12 ist im Detail ein Gasdrucklader mit langem Gaskolben und Drehkopfverschluss, sie basiert auf dem Mechanismus des Kalaschnikow-Waffensystems (AK-Serie). Da man die Saiga 12 im Spiel in seine Einzelteile zerlegen kann, wird sie auch Anbauteile für die bestehen AK-Serien zur Verfügung stellen. Die aktuelle Konfiguration nennt sich Saiga 12 in der K-Variante (Saiga 12K). Diese wird einen kurzen Lauf und eine ausklappbare Schaft verfügen. Abgesehen von dem klassischen Feldmagazin wird für dieses Modell auch ein Trommelmagazin geben, die deutlich mehr Munition bietet. Die 12 hinter dem Namen steht für den Kaliber. Andere Konfigurationen sollen später ebenfalls erscheinen, nur wann dies genau sein wird ist leider noch unklar. Die neue Waffe steht noch in dem Status ( W.I.P. – Work in Progress), also noch in Bearbeitung!

Saiga 12K – W.I.P Model Preview

In dem „Development Update“ von Brian Hicks bekommen wir direkt zu Beginn einen schnellen Überblick über den aktuellen Status des Renderers.

Der Lead Produzent Brian Hicks war diese Wochen ebenfalls auf der PAX Australia und sprach über die Quartale und den restlichen Weg des Spiels bis zum Finalstadium. Laut ihm erwarten uns coole Inforationen von dieser Woche. Sobald er wieder im Entwicklerstudio angekommen ist, wird er uns diese so schnell wie möglich berichten.

Aktueller Stand des Renderers:

  • Post Processes (Nacharbeiten): IN PROGRESS
    • In Bearbeitung!
  • Water & Ocean Surfaces (Wasser & Ozeane – Oberflächen): IN PROGRESS
    • In Bearbeitung!
  • Optimization & Paralellization (Optimierung & Parallelisierung): IN PROGRESS
    • In Bearbeitung!
  • Current Status (Aktueller Stand): Actively under testing with internal QA
    • In einem aktiven Testphase und einer Qualitätsprüfung!

Lifespan-Progression

In einem kurzen Video stellen die Entwickler einen Bartwuchs bei den männlichen Charakteren dar. Diese soll die Lebenszeit eines „männlichen“ Charakters symbolisieren. Die Gesichtsbehaarung wächst umso mehr, wenn sie nicht geschnitten wird. Die Animation zum Entfernen des Bartes muss noch umgesetzt werden und ist deshalb nicht in dem Video zu sehen. Es wird nicht näher darauf eingegangen, welche Features im Hinblick auf diese Funktion zu erwarten sind, jedoch würde man sich auch etwas für die weiblichen Charaktere überlegen…


Skillset Growth

Dieses Feature bringt ein Skill- System mit sich. In dem Video-Beispiel wird demonstriert, wie man durch das „Ausnehmen“ eines menschlichen Körpers Erfahrungspunkte erringen kann. Der Charakter gewinnt mit jedem ausgenommenen Körper an Erfahrung (Skill) und nutzt Ressourcen effizienter. Je öfter man dies fortsetzt, umso bessere Ergebnisse kann man daraus erzielen.

Dieser Effekt soll nicht nur für das Sammeln von Ressource (Fleisch, Innereien etc.) dienen , sondern auch für medizinische Behandlungen oder das Reparieren von Gegenständen und Fahrzeugen gelten. Am Ende kann man noch ein kleines Feature erkennen. Der „Schlachter“ beschmutzt seine Hände und Arme mit dem Blut von dem Opfer. Diese können vom Spieler bei Bedarf abgewaschen, oder behalten werden, beispielsweise an einem Brunnen.

Zum Schluss seines Statements erwähnt Hicks, dass die 75 Slots-Server überraschend gut funktionieren. Wenn alles glatt läuft werden diese wohl bald häufiger anzutreffen sein!


Wir wünschen euch viel Geduld beim warten auf das Expreimental Update 0.59! Bis zum nächsten Statusreport…

Euer SurvivalCore Team
Quelle

Vorheriger ArtikelAlien: Isolation zu Halloween im Angebot
Nächster ArtikelDayZ Standalone – Experimental Update 0.59 Verfügbar!