Start H1Z1 News & Guides H1Z1 – Darum laufen dem Survival Spiel die Spieler weg

H1Z1 – Darum laufen dem Survival Spiel die Spieler weg

4

Wie findet ihr den neuen Preis von Ark: Survival Evolved?

View Results

Loading ... Loading ...

Das Zombie Survival Spiel H1Z1 aus dem Hause DayBreak Game Company erschien am 15. Januar 2015 und wurde von einigen Spielern nah dem recht gut Start als DayZ Standalone Konkurrent gehandelt. Nach einem Jahr mit einer recht holprigen Entwicklungszeit, gehen die Spielerzahlen zurück. Warum das so ist, erfahrt ihr weiter unten.

Anfang vergangenen Jahres wurde das Zombie Survival Genre mit einem neuen Ableger bereichert und es schien auf den ersten Blick, das es dem eingesessenen Survival Spiel DayZ Standalone Konkurrenz machen könnte. Doch trifft “bereichert” wirklich zu?

Fauxpas: Eingreifende Planänderungen

Als der Zombie Survival Titel H1Z1 erschien, gab das Entwicklerstudio hinter dem Titel auch die Pläne für die Zukunft bekannt. Das Spiel sollte nicht allzu lange in der Early-Access Phase verweilen und nach Beendigung dieser, kostenlos zur Verfügung stehen. Bereits dieses Jahr jedoch gab man seitens Entwickler zum Unmut der Spieler bekannt, das dieser Plan verworfen wurde. Ein wahrer Fauxpas, denn damit schürte man nicht gerade Vertrauen bei der Spielerschaft.

H1Z1: Aus eins mach zwei!

Eine weitere eingreifende Änderung an H1Z1 war es, den ursprünglichen Zombie Survival Titel H1Z1 ab dem 17. Februar 2016 in zwei eigenständige Spiele aufzuteilen, seit diesem Zeitpunkt haben Käufer die Wahl zwischen H1Z1: Just Survive sowie H1Z1: King of the Kill. Beide Spiele sind seit dem für jeweils 19,99€ erwerbbar und man muss somit doppelt zahlen, wenn man beide Spiele haben möchte. Dieser Schritt kam ebenfalls eher mäßig bei der Spielerschaft an.

Bugs & Cheater bis das Auge reicht

Neben der Tatsache das Spieler von H1Z1, welche das Spiel länger spielen, mittlerweile jeden Winkel der Karte (Z1) erkundet und diese auch nach Ankündigungen seitens Entwickler noch nicht verändert/vergrößert wurde, steckt nach wie vor der Fehlerteufel im Spiel. Letzteres betrifft kleinere oder auch größere Bugs, was jedoch wohl der Early-Access Phase geschuldet ist, beziehungsweise auf diese (wie bei allen anderen Early-Access Titeln auch) geschoben wird.

Ein noch größeres Problem stellen die Cheater in H1Z1 dar, welche den fairen Spielern das Leben schwer machen. Gegen diese Plage wird ebenfalls nichts spürbares unternommen, wann hierfür Besserung in Sicht ist, bleibt abzuwarten.

H1Z1 Screenshot 1Was muss mit H1Z1 geschehen?

Die Lösung für oben genannte Probleme und Gründe für das vermehrte Abspringen der Spieler von H1Z1 ist offensichtlich, erfordert jedoch Zeit. Die Karte (Z1) muss generalüberholt und/oder komplett ausgetauscht und vergrößert werden. – Das schafft neue Langzeitmotivation und ist weniger schnell ausgelutscht. – Die Bugs müssen mit kommenden Patches weitestgehend behoben werden, doch was noch bedeutend wichtiger ist: Den vielen Cheatern in H1Z1 muss das Handwerk gelegt werden.

Ob die Spaltung von H1Z1 in H1Z1: Just Survive und dem Battle Royale Ableger H1Z1: King of the Kill sinnvoll oder gar förderlich für die weitere Entwicklung des Spiels war, bleibt abzuwarten. Wann die bereits bekannt gegebene größere Karte von H1Z1 schlussendlich veröffentlicht wird, steht ebenfalls noch in den Sternen und ob es doch sinnvoll wäre, das Spiel nach Beendigung der Early-Access Phase kostenlos zur Verfügung zu stellen, ist Ansichtssache.

Eure Meinung ist gefragt!

Was ist eure Meinung zum aktuellen Zustand von H1Z1? Was müsste eurer Meinung nach verbessert werden? Schreibt es in die Kommentare!

Du bist noch nicht im Besitz des Zombie Survival Spiels H1Z1? Dann lege dir den Key zum Spiel doch bei unserem Partner MMOGA.de zu, welcher H1Z1: Just Survive sowie H1Z1: King of the Kill beinhaltet.

rssDIE NEUSTEN NEWS ZUM SPIEL, WIE DIE DEUTSCHEN PATCHNOTES ZU H1Z1 FINDET IHR IMNEWS BEREICH ZUM SPIEL. UND WENN IHR KEINE NEWS, PATCHES UND TUTORIALS ZU SURVIVAL UND HORROR SPIELEN VERPASSEN WOLLT, DANN ABONNIERT DOCH UNSEREN NEWSFEED!

Euer SurvivalCore Team